NWZonline.de Region Delmenhorst

Lesewettbewerb In Delmenhorst: Grundschulen küren besten Vorleser

08.03.2018

Delmenhorst Flüssig lesen können, die Sätze richtig betonen und dabei die Interpunktion nicht außer Acht lassen: vor allem darum geht es beim Lesewettbewerb der Viertklässler der Delmenhorster Grundschulen.

Beteiligung der Grundschulen nimmt ab

„Wir gehen jetzt in den 14. Durchlauf und finden das Projekt nach wie vor sehr wichtig“, erklärt Dr. Norbert Boese. Er ist Mitglied des Rotary Clubs Delmenhorst; dieser kooperiert mit den Grundschulen beim Lesewettbewerb. In diesem Jahr nehmen sieben Schulen teil. „Die Beteiligung ist leider rückläufig“, weiß Insa Nessen, Leiterin der Grundschule an der Beethovenstraße, in dessen Aula der Endentscheid des Wettbewerbs ausgetragen wird: am kommenden Mittwoch von 15 bis 18 Uhr. „Viele Schulen haben interne Lese-Projekte. Aber es gibt auch viele äußere Umstände, die dazu führen, dass der Wettbewerb in einigen Schulen nicht so gut umgesetzt werden kann“, ergänzt die Rektorin.

Schüler sind hoch motiviert

Dennoch: Die Ziele sind klar abgesteckt, die Schüler hoch motiviert. Das kann auch Petra Renken bestätigen, die die Bernhard-Rein-Schule an der Lilienstraße leitet: „Innerhalb der Klassen wird zuerst ein Sieger ermittelt, dieser tritt dann noch gegen die Gewinner der anderen Klassen an, sodass wir am Ende einen Schulsieger küren, der zum Stadt-Wettbewerb fährt.“

„In Bildung investieren“

Bei diesem müssen die Kinder aus einem selbst ausgewählten Buch zuerst einen eingeübten Text präsentieren, dann folgt ein unbekannter Text, den die Teilnehmenden als fortlaufende Geschichte vorlesen. Bewertet werden die Leistungen von einer Jury, bestehend aus zwölf Mitgliedern. Ernst Schaffarzyk, Präsident der Delmenhorster Rotarier hebt die Relevanz des Projektes hervor: „Kindern das Medium Buch nahezubringen ist enorm wichtig. Wir versuchen auf lokaler Ebene in Bildung zu investieren.“

Imke Harms Reporterin / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.