• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B212 nach Unfall gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Verkehrsbehinderungen Bei Brake
B212 nach Unfall gesperrt

NWZonline.de Region Delmenhorst

Auf Entdeckungsreise im Fabrikmuseum

04.05.2018

Delmenhorst Unterschiedliche Sprachen erkunden, Gewürze entdecken und die Herkunft von verschiedenen Lebensmitteln kennenlernen, ohne zu verreisen? Das können Interessenten am Sonntag, 6. Mai, von 13 bis 17 Uhr im Nordwestdeutschen Museum für Industriekultur. Das Museum veranstaltet begleitend zu der Sonderausstellung „Sehnsucht Europa – Beispiele für Kulturbegegnungen“ mit Terre des Hommes, Unicef, der Stadtbücherei und dem Jugendhaus Sachsenstraße einen Familiensonntag. Im Mittelpunkt steht das Thema Migrationserfahrungen.

Migration ins Museum bringen

„Wir möchten, dass das Thema in den Museen präsenter wird“, erklärt Bernd Entelmann, der im Museum für die Abteilung Bildung und Vermittlung zuständig ist. Gerade in Delmenhorst spiele Zuwanderung schon seit dem Ende des 19. Jahrhunderts eine wichtige Rolle. Durch Arbeitsmigration sowie Flucht und Vertreibung seien viele Menschen aus verschiedenen Regionen in die Stadt gekommen. „In der Sonderausstellung geht es um verschiedene Facetten der kulturellen Begegnung“, so Entelmann. Der Familiensonntag wird sich auf eine spielerische Art und Weise damit befassen.

Parcours durchs Museum

Auf dem Weg zur Sonderausstellung durchlaufen die Besucher die Dauerausstellung des Museums. Darin bilden einzelne Stationen einen Parcours. Regina Hewer, Ansprechpartnerin von Terre des Hommes Delmenhorst-Ganderkesee, wird zum Beispiel einen Gewürze-Test durchführen. Zutaten von Indien bis Afrika und auch welche aus Europa will sie den Besuchern unkenntlich präsentieren. Wer drei Gewürze richtig zuordnen kann, bekommt einen kleinen Preis.

Was Besucher am Sonntag erwartet

Um 14.30 Uhr wird für Kinder ein Musik-Workshop im Kinobereich des Fabrikmuseums angeboten

Um 15 Uhr beginnt eine Führung durch die Sonderausstellung „Sehnsucht Europa – Beispiele für Kulturbegegnungen“ in der Nadelsetzerei.

Ab 15.30 Uhr wird den Jungen und Mädchen in der Leseecke im Museum vorgelesen.

Brücken bauen

Daniel Hewer von Terre des Hommes plant eine Station zum Thema „Brücken bauen“. Dabei gilt es in Teamarbeit Brücken zu konstruieren. Lore Giesen-Wiche, die auch bei Terre des Hommes aktiv ist, wird einen Musik-Workshop für Kinder anbieten. Dabei können Jungen und Mädchen einfache Lieder und Tänze erlernen. Diese sind zum Teil aus einem Theaterprojekt, das Giesen-Wiche mit Kindern des Jugendhauses „Hütte“ erarbeitet hat, entstanden. Eine weitere Aktion des Kinderhilfswerks bietet Barbara Wessels an. Sie präsentiert den Besuchern verschiedene Lebensmittel und berichtet über die Herkunft alltäglicher Nahrungsmittel. „Kommen Nudeln wirklich aus Italien“, fragt Wessels, „stammt die Kartoffel wirklich aus Deutschland?“ – „Da gibt es so manche Überraschung.“

Taschen von Unicef bemalen

Unicef wird am Familiensonntag durch Christiane Appel-Schneider vertreten sein. Gemeinsam mit ihrem Mann betreut sie eine syrische Familie mit sechs Kindern. Zu dem Thema „Ankommen in Delmenhorst“ stellt sich die Familie durch Bilder und einen kurzen Text vor. Zudem können Groß und Klein Taschen von Unicef mit Schablonen oder Freihand bemalen.

Abgerundet wird das Programm am Familiensonntag durch eine Leseecke, die in Kooperation mit der Stadt Bücherei angeboten wird.

Anna-Lena Sachs
Volontärin, 2. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

Terre des Hommes | UNICEF | Jugendhaus | Delmenhorst | Bücherei

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.