• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Neujahrskonzert: Sinfonisches Blasorchester sorgt für Unterhaltung

03.01.2018

Delmenhorst artemosso, das sinfonische Blasorchester aus Bremen, ist am Samstag, 13. Januar, zu Gast in der Stadtkirche Delmenhorst und sorgt für gute Unterhaltung zum Jahresbeginn.

Das Konzertprogramm steht ganz im Zeichen abwechslungsreicher sinfonischer Blasmusik und beinhaltet neben „alten Bekannten“ auch ganz neue Klangerlebnisse.

Nach einer prunkvollen Eröffnung durch die „Festival Fanfare“ des zeitgenössischen Komponisten John Wasson nimmt das Orchester seine Zuhörer mit auf eine Reise „in 80 Tagen um die Welt“ und begibt sich mit der Musik aus dem Film „Out of Africa“, arrangiert von Johan de Meij, ans andere Ende der Welt.

Daneben stehen natürlich auch winterliche Klassiker wie die Nussknackersuite und bekannte Walzerklänge auf dem Programm.

Als Solist kehrt an diesem Tag Philipp Hennigs an der Trompete „zurück zu den Wurzeln“. Der Rostocker Musikstudent hat bereits vor Beginn seines Studiums gemeinsam mit dem Orchester musiziert und wird nun erneut mit artemosso auf der Bühne stehen, um das Trompetenkonzert von Alexander Arutiunian darzubieten. Das anspruchsvolle Werk des armenischen Komponisten gilt mittlerweile als Klassiker unter den Kompositionen für ambitionierte Trompeter. Es ist neben den folkloristischen Einflüssen der armenischen Heimat des Komponisten insbesondere durch die hohe Virtuosität geprägt.

Den Orchesterverein artemosso mit derzeit circa 50 aktiven Laienmusikern aller Altersstufen gibt es bereits seit über zehn Jahren. Helmut Sprenger, Musiker und Dirigent aus Delmenhorst, leitet das Orchester seit 2006 und hat mit ihm schon viele Konzerte in und um Bremen gestaltet. Die Moderation übernimmt Wolfgang Nolzen.

Das Konzert in der Stadtkirche „Zur Heiligen Dreifaltigkeit“ beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden zur Deckung der Unkosten sind erbeten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.