• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Asterix und Co. auf Schwedisch

05.11.2019

Delmenhorst Harry Potter auf Schwedisch, Asterix auf Norwegisch und Pipi Langstrumpf auf Dänisch: Aus einem Blockhaus in Delmenhorst werden skandinavische Bücher, CDs und DVDs in die ganze Welt verschickt. Hinter dem Versandhandel „Nordic Music“ stecken die Delmenhorster Birgitt und Thorsten Schumacher. 

Vor allem die bekannten Romane rund um den Zauberer Harry Potter sind Dauerbrenner. Oft werden die Bücher von J. K. Rowling in skandinavischer Sprache in den USA bestellt. „Die decken sich dann mit schwedischer Literatur ein“, erklärt Thorsten Schumacher. „Bücher, die wirklich populär sind, gehen immer.“ Das Ehepaar vermutet auch, dass sich oft Sammler hinter den Bestellern verbergen. Sobald eine neue Version der Harry-Potter-Bücher auf den Markt kommt, bestellen sie. „Die lesen die Bücher vermutlich gar nicht“, sagt der 53-Jährige. Andere wiederum bestellen sich die Werke, weil sie damit eine skandinavische Sprache erlernen wollen.

Auch Asterix und Bücher von Astrid Lindgren werden immer wieder bei Schumachers bestellt. Darüber hinaus sind Bücher und Magazine über die skandinavischen Königsfamilien ebenfalls sehr beliebt. Zu königlichen Hochzeiten, Geburten und anderen Anlässen werden meist neue Hefte und Bücher herausgebracht. „Da passiert immer etwas“, sagt Thorsten Schumacher. Zudem veröffentlichen die Dänen und Schweden Jahrbücher. „Das ist dann wieder was für Sammler“, sagt er. Zudem seien die Königshäuser für viele eine Faszination.

„Da haben wir eine Marktlücke entdeckt“, sagt Birgitt Schumacher über „Nordic Music“. Denn viele skandinavische Firmen schicken ihre Ware laut dem Paar gar nicht ins Ausland. Die Delmenhorster verkaufen aus ihrem Lager im Blockhaus jedoch über Ebay, Amazon und über den eigenen Shop etwa ein Drittel ins Ausland. Die Schumachers bereiten sich derzeit auf das Weihnachtsgeschäft vor. In den Monaten vor den Feiertagen nehmen die Bestellungen noch mal zu. „Das ist ein Sieben-Tage-Job“, erklärt Birgitt Schumacher, die die tägliche Arbeit bei „Nordic Music“ erledigt. Ihr Mann arbeitet als Speditionskaufmann in Bremen – jedoch nur vier Tage die Woche, um beim Onlineshop mitzuhelfen.

Ein Faible für Skandinavien und vor allem Schweden haben die Delmenhorster schon lange. Birgitt Schumacher wurde in dem skandinavischen Land geboren, hat viel Zeit dort verbracht und spricht auch Schwedisch. Thorsten Schumacher brachte sich die Sprache selber bei.

Mit dem Verkauf haben die Schumachers genaugenommen durch Zufall begonnen. Als sie vor etwa 17 Jahren Kinder bekamen, brauchten sie Platz in ihrem Haus. Sie fingen also an, gebrauchte CDs und Bücher online zu verkaufen. Zur Verwunderung des Paares konnten sie alle Artikel schnell verkaufen. Heute fahren sie regelmäßig nach Schweden und bringen neue Bücher und CDs mit. Doch auch Verlagshäuser oder Musiklabels schicken ihnen neue Ware zu. „Mittlerweile hat man einen Fuß in der Tür“, sagt die 54-Jährige.


  www.nordic-music.de 
Anna-Lena Sachs Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.