• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Hinter den Kulissen der Verbrecherjagd

18.05.2019

Delmenhorst Polizeiarbeit einmal hautnah erleben: Diese Möglichkeit bietet sich für Interessierte am Sonntag, 19. Mai, in Delmenhorst. Im Zuge des landesweiten Verkehrssicherheitstages lädt die Polizei in Delmenhorst zum Tag der offenen Tür ein. Etwa 300 Polizeibeamte stellen von 11 bis 17 Uhr ihre Arbeit vor.

Auf einer Veranstaltungsfläche von 28 000 Quadratmetern werden knapp 90 Aussteller aus den unterschiedlichsten Bereichen die Polizeiarbeit vorstellen. Als eines der Herzstücke wird die ehemalige Hotelwiese dienen, die als Aktionsfläche genutzt wird. Hier werden Pferde, Hunde und Sonderfahrzeuge zum Einsatz kommen und auch der Hubschrauber landen.

Auf den Graftwiesen wird ein großer Bereich vom Verkehrssicherheitstag ausgestellt. Hier stehen insbesondere die Themen E-Mobilität und Ablenkung im Straßenverkehr im Fokus. Viele Bereiche laden zum Mitmachen ein und verdeutlichen die Gefahren, die durch die unkonzentrierte Teilnahme am Straßenverkehr verursacht werden können.

Die Rudolf-Königer-Straße wird als Ausstellungsfläche für Sonderfahrzeuge aus beiden Veranstaltungsbereichen genutzt. So werden hier unter anderem der Wasserwerfer, die Wasserschutzpolizei, die Polizeitaucher und alternativ angetriebene Streifenwagen zu sehen sein.

Auf dem Dienststellengelände der Polizei wird eine Bühne aufgebaut, auf der die Begrüßung stattfinden und auch das Polizeiorchester Niedersachsen auftreten wird. Deren Pausen werden mit Tipps zur Kriminalprävention gefüllt.

Zudem werden hier die vielfältigen Aufgabenbereiche der Polizeiarbeit dargestellt. Auch die Tatortarbeit wird vorgestellt. Ermittler aus der Rauschgiftkriminalität erklären ihre Arbeit und stellen diverse Betäubungsmittel aus. Außerdem wird „Cybercrime“ thematisiert.

Auf dem Dienststellengelände wird auch die Kinderecke eingerichtet. Größere Gäste dürfen ihr Können an einem Freeletics-Parcours unter Beweis stellen.

Am Veranstaltungstag wird im Stadtgebiet mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen sein. Von 7 bis 20 Uhr werden Teile der Rudolf-Königer-Straße, der Marktstraße und der Hans-Böckler-Platz gesperrt sein. Eine Zufahrt zum City-Parkhaus ist möglich. Weitere Parkplätze werden an „An den Graften“ angeboten. Besucher, die mit dem Fahrrad anreisen, werden auf den Graftwiesen einen Abstellplatz finden.

Sönke Spille Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.