• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Rundgang über die Nordwolle

26.10.2017

Delmenhorst Zur Außenführung unter dem Motto „Vom Industriestandort im 19. Jahrhundert zum denkmalgeschützten Stadtteil im 21. Jahrhundert“ lädt das Nordwestdeutsche Museum für Industriekultur für Sonnabend, 28. Oktober, ab 15 Uhr ein. Beim Rundgang über das Gelände des bedeutenden Industriedenkmals aus dem 19. Jahrhundert berichtet Museumsführerin Anna Hoffmann über die Entstehung, den Werdegang und das Ende der Norddeutschen Woll- und Kammgarnspinnerei (NW&K). Dabei wird auch die Entwicklung der Nordwolle von der einstigen Textilfabrik zum heutigen modernen Stadtteil deutlich.

Viele historische Gebäude, aber auch moderne Architektur machen den Strukturwandel sichtbar. Neben der früheren Unternehmervilla, den Arbeiterhäusern, dem Mädchenwohnheim und der Speiseanstalt, die alle erhalten und heute denkmalgeschützt sind, wird auch das gesamte Nordwolle-Gelände als „Stadt in der Stadt“ erlebbar.

Wer beim Rundgang dabei sein möchte, zahlt vier Euro (ermäßigt drei Euro). Kinder unter sieben Jahren können kostenlos mitlaufen. Treffpunkt ist an der Turbinenhalle des Fabrikmuseums.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.