• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Beziehungen geraten ins Wanken

24.04.2018

Delmenhorst Eine Handvoll skurriler Figuren und Woody Allens melancholischer Witz – das sind die Zutaten für das Theaterstück „Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie“, die am Donnerstag, 26. April, um 20 Uhr im Theater „Kleines Haus“ Delmenhorst aufgeführt wird. Die Komödie lehnt sich an Ingmar Bergmans Schwarzweiß-Film „Das Lächeln einer Sommernacht“ an, der seinerseits auf Motiven aus Shakespeares Sommernachtstraum aufbaut. Kurz gesagt dreht sich alles um die Frage, wer wann was mit wem hatte, hat oder haben wird, heißt es in einer Ankündigung zum Theaterstück.

Der Banker und Hobby-Erfinder Andrew und seine Ehefrau Adrian haben einige Probleme im Bett. Und dann bekommen sie Besuch – zwei befreundete Paare kommen über das Wochenende: Adrians Cousin, der schöngeistige Philosoph Leopold, ist mit seiner Verlobten Ariel angereist, die er am nächsten Tag heiraten will. Doch der Gastgeber erkennt in Ariel eine erotische Begegnung aus Jugendtagen wieder – für ihn eine Gelegenheit seiner trostlosen Ehe zu entfliehen.

Auch der Arzt und Frauenschwarm Maxwell, der mit seiner attraktiven Krankenschwester Dulcy aufs Land gekommen ist, hat ein Auge auf Ariel geworfen. Und Leopold? Anstatt bei so viel männlicher Aufmerksamkeit seiner Verlobten gegenüber eifersüchtig zu werden, macht er sich Gedanken darüber, wie er Dulcy für die Gestaltung seines letzten Abends als Junggeselle gewinnen könnte. Bei einem gemeinsamen Ausflug in den nahegelegenen Wald kommen die Beziehungen ins Wanken und die Spannungen unter den Paaren nehmen zu.

Liebevoll-ironisch, mit rhetorischer Finesse, dezent-satirischer Komik und einem feinen Gespür für verborgene Begierden zeichnet Woody Allen seine Figuren.

Auf der Bühne verkörpern die Figuren Schauspieler und Schauspielerinnen wie Alexandra Kamp, die regelmäßig in Stücken der renommierten Hamburger Kammerspiele mitwirkt. 2016/2017 spielte sie die Aldonza in „Don Quijote“, dem letzten Theaterstück von Michael Bogdanov, dem langjährigen Intendanten des Hamburger Schauspielhauses. Auch Saskia Valencia wird bei „Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie“ mitspielen. Einem breiten Fernsehpublikum wurde sie durch ihre Rolle in der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (1993 bis 1995) bekannt. Neben Kamp und Valencia wirken noch Thorsten Nindel, Claudia Plöckl, Maximilian Laprell, Peter Fricke und Arne Assmann im Stück mit.

Die Karten kosten zwischen 23 und 27 Euro. Informationen gibt es zu den Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr unter Telefon 0 42 21/1 65 65 . Tickets sind an der Abendkasse ab 19 Uhr erhältlich oder online unter


  www.konzert-theaterdirektion.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.