• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Er behandelte die Kunstschätze wie Familienmitglieder

05.12.2017

Delmenhorst Ein brandaktuelles Stück Zeitgeschichte bringt die Konzert- und Theaterdirektion Delmenhorst am kommenden Freitag, 8. Dezember, mit dem Schauspiel „Entartete Kunst – Der Fall Cornelius Gurlitt“ von Ronald Harwood auf die Bühne des Kleinen Hauses. In der Uraufführungs-Produktion des Renaissance Theaters Berlin spielt der Schauspieler Udo Samel die Titelfigur.

Cornelius Gurlitt fällt dem bayerischen Zoll bei der Einreise von der Schweiz nach Deutschland auf. Die Beamten wundern sich, dass dieser unauffällige Mann knapp 10 000 €Euro an Bargeld mit sich führt – genau die Summe, die man ohne Zoll-Anmeldepflicht transportieren darf. Routinemäßige Ermittlungen der Staatsanwaltschaft fördern Erstaunliches zutage. Der Mann ist nie einer geregelten Arbeit nachgegangen, bezieht keine Rente, hat keinerlei Einkünfte, kein Bankkonto und hat auch noch nie in seinem Leben Steuern bezahlt. Und damit nicht genug: Er besitzt eine riesige Sammlung moderner Kunst – bis dato genau so unsichtbar und nicht existierend wie ihr Besitzer. Die Beamten Karl Friedrich und Lise Schmidt werden beauftragt, Cornelius Gurlitt auf den Zahn zu fühlen. Sie treffen einen alten Mann, der seinen verstorbenen Vater, einen u. a. für die Nazis arbeitenden Kunsthändler, verehrt und die von ihm ererbten Kunstschätze wie Familienmitglieder behandelt.

Ronald Harwoods Theaterstück erzählt die im Grunde fast tragische Geschichte dieses merkwürdigen Menschen mit den vielen Bildern auf unterhaltsame und doch nachdenklich stimmende Art und Weise.

Beginn ist um 20 Uhr im Theater Kleines Haus, Max-Planck-Straße 4. Karten sind ab 23 Euro erhältlich bei der Konzert- und Theaterdirektion im Theater, geöffnet täglich von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr. Die Abendkasse ist ab 19 Uhr geöffnet. Infos unter Telefon   04221/16565.

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Rufen Sie mich an:
04221 9988 3
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.