• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Er ist neuer Präsident der Oldenburgischen Landschaft
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Prof. Dr. Uwe Meiners
Er ist neuer Präsident der Oldenburgischen Landschaft

NWZonline.de Region Delmenhorst

Schüler spenden bei Weihnachtsbasar

22.12.2018

Delmenhorst Für den guten Zweck haben Schülerinnen und Schüler des Max-Planck-Gymnasiums in Delmenhorst einen Weihnachtsbasar veranstaltet. In dieser Woche konnten sie aus den Einnahmen eine Spende in Höhe von 1200 Euro an Dr. Johann Böhmann, Vorsitzender des Vereins „Gesundheit im Kindesalter“ übergeben.

Einen Dank sprach Wolfgang Schmidt, Mitglied der Schulleitung, den anwesenden Klassensprechern der Jahrgänge fünf und sechs für das Engagement der Schülerschaft aus und erinnerte an die Verantwortung derjenigen, denen es gut geht, Hilfsbedürftige zu unterstützen – gerade zur Weihnachtszeit.

Der gespendete Betrag war am Nikolaustag auf dem traditionellen Weihnachtsbasar der Jahrgänge fünf und sechs erzielt worden. Die Schülerinnen und Schüler hatten mit einem breiten Angebot von Aktionen eine große Anzahl von Gästen in die Außenstelle des Max-Planck-Gymnasiums in der Berliner Straße gelockt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.