• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Spende: Unterstützung für Jugendarbeit und Vereine

23.04.2021

Delmenhorst Die Oldenburgische Landesbank (OLB) hat im vergangenen Jahr ihren 150. Geburtstag gefeiert. Das nahm sie zum Anlass, um mit zwei Sonderaktionen diverse Projekte – auch in Delmenhorst – zu unterstützen. Rund 60 000 Euro flossen in die Bereiche Jugend, Kultur, Soziales und Sport in Delmenhorst, der Wesermarsch und dem Kreis Oldenburg, wie Pressesprecher Daniel Meier mitteilt.

Eine der beiden Sonderaktionen trug den Namen „150 Tausend gute Gründe für die Jugend“. Insgesamt 29 Projektpartner erhielten aus diesem Topf jeweils 1000 Euro, darunter der SV Grün Weiß Delmenhorst für die Förderung der Jugendarbeit Fechten. Erfreulich sei, dass so viele Projektpartner an der Sonderaktion teilgenommen haben, so Frank Glaubitz und Dennis Rhode von der Geschäftsleitung. Das zeige, „wie aktiv die Jugend in unserer Region“ sei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Daneben wurden Corona-Hilfen aus einem Sonderfonds der OLB-Stiftung geleistet. Unterstützt wurden sieben Vereine und Einrichtungen, darunter die Lebenshilfe Delmenhorst/Kreis Oldenburg, der Verein der Arbeiter und Jugendlichen aus der Türkei in Delmenhorst und der Hospizdienst Delmenhorst. Es seien viele Anträge auf die Sonderförderung im Rahmen der Corona-Pandemie von gemeinnützigen Vereinen und Institutionen aus den Bereichen Kultur und Soziales gestellt worden, denen zum Beispiel Kosten aus der Absage eigener Veranstaltungen und Projekten entstanden seien oder die Zusatzkosten durch die erhöhten Hygienevorschriften hätten decken müssen, so Meier.

Im Rahmen der generellen Fördertätigkeit wurden unter anderem das Niederdeutsche Theater Delmenhorst und die Städtische Galerie Delmenhorst unterstützt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.