Delmenhorst - Die Städtische Galerie Delmenhorst lädt an diesem Donnerstag zur „Delmenhorster Ausschweifung“ ein – ein Vorab-Rundgang von der neuen Ausstellung „Delmenhorster Modell“ zu den Außeninstallationen im Stadtraum mit dem Künstler Georg Winter. Treffpunkt ist um 18 Uhr am Haus Coburg, Fischstraße 30; anschließend folgt ein kurzer Einblick in die Ausstellungen. Es gibt Shuttle-Taxis zum Nachbarschaftszentrum Wollepark. Der Spaziergang startet um 18.30 Uhr vom Nachbarschaftszentrum zurück zum Haus Coburg. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Holen Sie Ihr Outdoor-Outfit hervor! Die Städtische Galerie Delmenhorst bietet nicht nur einen exklusiven Einblick in die neuen Ausstellungen in Villa und Remise, sondern auch eine promenadologische Erkundung gemeinsam mit dem Künstler.

Als Professor für Public Art am Europäischen Zentrum für Promenadologie Völklingen und mit seinem Ansatz raumbezogener Experimental-, Medien- und Bildhauerkunst ist Georg Winter als Stadtforscher im urbanen Raum unterwegs. Abgestellter Sperrmüll, Stadtmöbel und temporäre Absperrungen sind für ihn Quellen der Inspiration. Interessierte gehen mit Georg Winters Augen durch die eigene Heimatstadt und lernen den Spaziergang vom Nachbarschaftszentrum Wollepark zurück zum Haus Coburg als besonderen Wahrnehmungslauf kennen.

Begegnungen mit dem Fremden, mit dem wilden Tier im Stadtraum, sind in den eigens für die Ausstellung eingerichteten Schafshabitaten geplant. Für ein wetteradäquates Picknick sorgt der Freundeskreis Haus Coburg. Auch Copartikel, die junge Kunstvermittlungsinitiative der Städtischen Galerie, ist mit von der Partie.