• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Polizei Delmenhorst: Autofahrer rasen mit über 80 km/h durch die Stadt

26.02.2021

Delmenhorst /Stuhr Mehrere Geschwindigkeitsverstöße und einen berauschten Autofahrer hat die Polizei am Mittwoch in Delmenhorst erwischt. Insgesamt neun Personen überschritten zwischen 20.10 und 22.15 Uhr auf der Adelheider Straße die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Drei von ihnen waren mit 87, 82 und 81 km/h deutlich zu schnell unterwegs, sodass sie neben einem hohen Bußgeld mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Außerdem kontrollierten die Beamten einen 22-jährigen Autofahrer aus Delmenhorst, der noch in der Probezeit ist. Er hatte nicht nur Alkohol getrunken, sondern auch Drogen genommen: Ein Atemalkoholtest ergab 0,65 Promille und ein Drogenvortest reagierte positiv auf Kokain. Dem 22-Jährigen wurde Blut abgenommen und gegen ihn zwei Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Jugendliche flüchten

Nachdem sie gegen die Corona-Verordnung verstoßen haben, sind mehrere Jugendliche am Mittwoch in Delmenhorst vor der Polizei geflüchtet. Zunächst trafen die Beamten gegen 20.15 Uhr acht Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren an der Düsternortstraße an, die weder Mindestabstände einhielten noch Mund-Nasen-Bedeckungen trugen. Drei Jugendliche flüchteten daraufhin, wurden jedoch kurz danach gestellt. Zudem erwischten die Beamten gegen 20.45 Uhr sechs Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren auf dem Parkdeck eines Supermarktes an der Stedinger Straße. Auch sie hielten weder Abstände ein noch trugen sie Mund-Nasen-Bedeckungen. Sie versuchten zu fliehen, wurden aber von den Polizisten gestoppt. Gegen alle Jugendlichen wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Unfall auf Autobahn

5000 Euro Sachschaden ist bei einem Unfall auf der A 28 bei der Gemeinde Stuhr am Mittwoch gegen 11.25 Uhr entstanden. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 21-jähriger Delmenhorster mit einem Nissan auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Oldenburg. Zwischen der Anschlussstelle Groß Mackenstedt und dem Dreieck Delmenhorst wechselte ein vor ihm fahrendes Auto unvermittelt vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Der 21-Jährige musste nach links ausweichen und stieß gegen die Schutzplanke. Der Unfallverursacher flüchtete. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon  0 44 35/93 16 115 zu melden.

Zeuge gesucht

Einen Radfahrer, der Zeuge einer Verkehrsunfallflucht in Delmenhorst am Montag, 15. Februar, gewesen sein könnte, sucht die Polizei. Ein unbekannter Autofahrer war gegen 3 Uhr auf der Stadthofstraße gegen einen Toyota am Straßenrand gestoßen, der gegen einen BMW geschoben wurde (wir berichteten). Der Radfahrer soll unmittelbar danach an der Unfallstelle vorbeigefahren sein, teilte die Polizei mit. Er wird gebeten, sich unter Telefon  0 42 21/ 15 590 zu melden.

U-Haft angeordnet

Nach zwei versuchten Raubüberfällen in Delmenhorst am Dienstag (wir berichteten) ordnete das Amtsgericht Oldenburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg die Untersuchungshaft für den 17-Jährigen an. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.