• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Delmenhorst

Erste Hilfe kommt nicht aus der Mode

25.09.2017

Delmenhorst „Mit Derma Wax kannst du super Schürfwunden modellieren“, sagt Marko Ehlers vom Jugendrotkreuz (JRK) Delmenhorst. Der Jugendliche malt bei der Festveranstaltung zum 60-jährigen Bestehen der Organisation am Sonntag Besuchern täuschend echte Wunden ins Gesicht. Viele Informationsstände und Mitmachaktion sorgten für ein abwechslungsreiches Programm.

Erste-Hilfe-Kurse

Ab Oktober gibt es wieder Erste-Hilfe-Kurse:

Die Lehrgänge und Fortbildungen starten ab Samstag, 7. Oktober. Die Kurse finden jeweils von 9 bis 17 Uhr oder von 8 bis 16 Uhr statt. Veranstaltungsort ist beim DRK, Schulstraße 17.

Anmeldungen: Telefon 04221/ 98  42 98

Ebenfalls beim Wundenschminken aktiv war Julia Dunajtschick, Leiterin des JRK. „An Halloween bin ich für meine Freunde Ansprechpartnerin Nummer eins, wenn es ums Schminken geht“, scherzte sie. Dunajtschick ist bereits seit ihrem 16. Lebensjahr aktiv beim JRK. „Bei unseren gemeinsamen Aktivitäten geht es nicht nur um Erste Hilfe. Wir wollen vor allem Team-Work fördern“, erzählt sie. Dunajtschick wisse aus Erfahrung, dass Kinder bei Erste Hilfe-Übungen weniger Berührungsängste hätten, als Erwachsene. „Kinder streiten sich zum Teil sogar darum, wer zu erste helfen darf!“, lacht sie. Selbst hat Dunajtschick bereits bei Großübungen wie am Bremer Flughafen teilgenommen und über 30-köpfige Teams geleitet. „Ich finde, wir vom Roten Kreuz sind wie eine große Familie“, sagt sie stolz.

„Donnerstags und freitags haben wir von 17 bis 19.30 Uhr Kurse. Dort lernen wir sowas“, weiß die neunjährige Elsa. Die Themen variierten von Sitzung zu Sitzung. Das Mädchen ist bereits seit drei Jahren Mitglied im Delmenhorster JRK. „Beim Jugendrotkreuz dabei zu sein, macht mir viel Spaß. Das ist oft witzig“, meint die Grundschülerin.

Später am Nachmittag demonstrieren Kinder vor Zuschauern, wie Wunden per Erste Hilfe schnell behandelt werden können. „Ganz wichtig: Betreut den Verletzten und sagt, was ihr als nächstes tut“, ruft Janik Stürenburg vom JRK durchs Mikrofon. Falls ein Erste Hilf-Koffer vorhanden sei, sollten aus hygienischen Gründen die Handschuhe getragen werden.

Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Weitere Nachrichten:

JRK | Delmenhorst | Rotes Kreuz | DRK