• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Verwaltung: Corona bremst Bauarbeiten an Gymnasien

07.08.2020

Delmenhorst Noch vor kurzem war die Delmenhorster Stadtverwaltung guten Mutes, dass die Klassenraum-Mobilbauten am Max-Planck-Gymnasium und der Umbau der Schule an der Königsberger Straße für das Willms-Gymnasium rechtzeitig zum Ende der Sommerferien fertiggestellt werden können. Nun melden gleich mehrere ausführende Handwerker und Lieferanten Behinderungen durch die Corona-Pandemie an, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung.

Demnach könnten die Mobilbauten am Max-Planck-Gymnasium coronabedingt nicht zu Ende August fertiggestellt werden. Ab 31. August sollen diese nun geliefert werden und der weitere Innenausbau beginnen.

Glücklicherweise habe die Schulleitung für den Fall einer Verzögerung bereits einen „Plan B“ für die Beschulung des zusätzlichen Oberstufenjahrgangs nach der Umstellung auf G9 erarbeitet, heißt es. Man könne für einen sehr begrenzten Zeitraum alle Schüler in den bestehenden Räumlichkeiten unterbringen und ihnen ein gutes Lernumfeld bieten, so Schulleiterin Katrin Wutschke. Voraussetzung sei jedoch, dass die Räume und Flure nutzbar seien.

Ebenso weitsichtig und verantwortungsvoll habe die Schulleitung des Willms-Gymnasiums gehandelt, die Vorkehrungen für die zusätzlich aufzunehmenden Schüler in anderen Klassenräumen getroffen habe, heißt es weiter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ulrich Droste, Schulleiter der BBS II, habe es ermöglicht, bis zu den Herbstferien Klassenräume am Wiekhorner Heuweg zu nutzen, freut sich Stefan Nolting vom Willms-Gymnasium über das kollegiale Verhalten seines Schulleitungs-Kollegen. Zudem wolle die IGS-Schulleitung Räume in der alten Pestalozzischule dem „Willms“ überlassen.

Andreas Tensfeldt, Fachbereichsleiter Gebäudemanagement der Stadt, sagt, er habe Verständnis für den Unmut der beiden Schulleitungen. Er gehe aber fest davon aus, dass zum Ende der Herbstferien alle neuen Räume für die Gymnasien fertig seien und nicht nochmals Corona-Rückschläge erfolgten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.