• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Aldi-Neubau rückt immer näher

15.03.2019

Delmenhorst Der alte Aldi-Markt an der Syker Straße soll zurückgebaut werden, ein größerer Neubau soll folgen. Diesen Plänen hatte der Ausschuss für Planen, Bauen Verkehr in seiner vergangenen Sitzung zugestimmt. Der Verwaltungsausschuss hat die Vorlage nun in seiner nicht-öffentlichen Sitzung am Mittwoch bestätigt, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. Die endgültige Entscheidung trifft der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung.

Die Pläne für den Rück- und Neubau des Marktes beschäftigen die kommunale Politik schon länger. Im August 2017 hatte eine Ingenieurgesellschaft im Namen der Eigentümergemeinschaft beantragt, einen Bebauungsplan für das Grundstück aufzustellen.

1200 m² Verkaufsfläche

Der jetzige Markt hat eine Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern. Dieser soll zurückgebaut und durch einen Neubau ersetzt werden, mit einer Verkaufsfläche von 1200 Quadratmetern.

Die Verwaltung steht den Plänen für den Markt positiv gegenüber. Die Erweiterung sei städtebaulich vertretbar und ausdrück­lich erwünscht, wie es in der Vorlage heißt. „Die Erweiterung trägt zu einer Stärkung des Nahversorgungsstandortes bei.“

Zweck genau bestimmen

Im Vorfeld der Ausschusssitzung hatte es einige Einwendungen gegeben. So hatte unter anderem die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer in einer Stellungnahme angeregt, den Zweck des Sondergebiets, auf dem der Markt steht, genauer zu bestimmen. Statt eines Sondergebietes „Einzelhandel“ sollte ein Sondergebiet „Lebensmitteleinzelhandel Nahversor­gung“ festgesetzt werden. Dieser Einwendung folgte der Ausschuss jedoch nicht. Im Text sei bereits festgestellt, dass lediglich Einzelhandelsbetriebe zulässig seien, die ein Hauptsortiment führten, das für die Nahversorgung relevant sei. Dies werde außerdem durch die Bezeichnung „Nahversorgungszentrum Syker Straße“ deutlich.

Das Delmenhorster Bürgerforum hatte sich kritisch zu dem Vorhaben geäußert. Es befürchtet, dass der gerade erst sanierte Innenstadtbereich unter einem solchen Neubau leiden könnte. „Wir befürchten, dass bezüglich der Stadtplanung nunmehr Fehler der Vergangenheit wiederholt werden“, schrieb Michael Effenberg dazu. Der Besucherstrom in der Innenstadt lasse „aufgrund der vielen Nebenzentren“ nach. Eine Aldi-Erweiterung würde dies nur noch weiter unterstützen.
 Die Vorlage zum Bebauungsplan für den Aldi-Markt an der Syker Straße steht auf der Tagesordnung der nächsten Ratssitzung. Der Rat der Stadt tagt zum nächsten Mal am Mittwoch, 20. März, um 17 Uhr in der Markthalle am Rathausplatz.

Manuela Wolbers Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.