• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Vortrag: Über die Gefahren von Schimmel

19.09.2019

Delmenhorst Nicht nur in Delmenhorst, sondern auch weit darüber hinaus ist Gary Zörner bekannt. Mit seinem Labor für Chemische und Mikrobiologische Analytik (Lafu) auf der Nordwolle beschäftigt er sich seit mehr als 20 Jahren mit gefährlichen Chemikalien, Elektrosmog, Schadstoffen und vielen weiteren Gefahren für die Gesundheit.

Speziell um Schimmelpilze geht es am Freitag, 27. September, 18 Uhr, bei der Volkshochschule (VHS), Am Turbinenhaus 11. Es ist die 21. Vortragsveranstaltung, die das Lafu gemeinsam mit der Volkshochschule in Delmenhorst durchführt. Warum geht es um Schimmelpilze? „Beim Schimmel handelt es sich um eine unsichtbare Gefahr“, so Zörner. Zu finden sei er oft in den eigenen vier Wänden. „Auch abgestorbener Schimmel kann gefährlich sein. Es ist eine Biomasse, die noch Jahre lang Allergene und Toxine freisetzen kann“, sagt Zörner. Für den Lafu-Chef ist das auch ein soziales Thema: „Menschen, die sich keine andere Wohnung leisten können und in einer mit Schimmel befallenen Wohnung bleiben müssen, sind dem Krankmacher ausgesetzt und kommen nicht weg.“ Deutschlandweit, aber auch in Delmenhorst herrsche, so Zörner, eine Kultur des Wegschauens.

Krebs, Alzheimer und Allergien – das seien nur einige Krankheiten, die auftreten könnten, wenn Menschen Schimmel ausgesetzt seien. Auch neurophysiologische Auswirkungen wie eine Verschlechterung des Gedächtnisses und Gleichgewichtsstörungen könnten auftreten. Deshalb sei es wichtig, die Schadstoffe professionell entfernen zu lassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mehr über das Thema erfahren Interessierte am 27. September bei der VHS. Referentin ist Dr. Constanze Messal. Sie ist Physikerin und auf Schimmel in Innenräumen spezialisiert. Messal betreibt ein eigenes Labor in Rostock und bildet Sanierer und Sachverständige aus. In ihrem Vortrag wird sie auch darauf eingehen, was Betroffene tun können, wie das Schimmelproblem vermieden werden kann und welche Handlungsspielräume es gegenüber Versicherungen gibt. Gerade für Hausbesitzer mit feuchten Kellern und Wänden sei dies ein besonders wichtiges Thema. Denn oftmals würde vorschnell und unsachgemäß gehandelt. Wie Dr. Messal erklärt, kann eine nicht richtig ausgeführte Trocknung dazu führen, „dass das Schimmelproblem erst richtig losgeht.“

Mit konkreten Beispielen und praktischen Hinweisen erklärt die Physikerin in ihrem Vortrag, wie es richtig geht. Bei der VHS können sich Interessierte unter Telefon    04221/ 81800 anmelden. Die Kosten betragen neun Euro.

Chelsy Haß Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2107
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.