• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Soziales: Durch Spenden einen Kühltransporter finanziert

13.06.2013

Delmenhorst Knapp 70 000 Euro kommen für einen neuen Kühltransporter zusammen. Für die Delmenhorster Tafel fast ein Ding der Unmöglichkeit, diese Summe zu finanzieren. Aus diesem Grund haben sich neben dem Lebensmitteldiscounter Lidl diverse Geschäftsleute und Firmen gefunden, welche für die Tafel spendeten.

Beim Bundesverband Deutsche Tafel hatte sich die Delmenhorster Gruppe um Fördermittel beworben. Das Resultat: Lidl spendete mittels seiner Kunden, die am Pfandautomaten auf das Geld verzichten, 10 000 Euro für das Fahrzeug.

„40 000 Pfandflaschen braucht man für diesen Betrag“, so Ortwin Gollücke von Lidl-Bremen. Zudem übergab beispielsweise Soeren Wagner von der Landessparkasse zu Oldenburg einen Scheck von 1000 Euro. Vom Delmenhorster Autohaus Mercedes Mock stammt der Transporter.

Viele Sponsoren möchten nicht genannt werden, sagte Walburga Bähre, 1. Vorsitzende der Delmenhorster Tafel. „Mit diesem Kühlfahrzeug sind wir in der Lage, den Transport unserer Ware optimal zu gewährleisten“, freute sich Bähre. „Einen großen Betrag haben wir zudem durch unsere Geburtstagsfeier zum zehnjährigen Bestehen 2010 finanziert.“

Mitarbeiter der Tafel überzeugten sich bei der Schlüsselübergabe am Dienstag von der Qualität des modernden Transporters. Am Ende waren sie sichtlich zufrieden mit dem Mercedes.

Christoph Tapke-Jost Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2017
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.