Delmenhorst - Großes Lob für die Grafttherme in Delmenhorst. Die Frauenzeitschrift „Freundin“ hat nach eigenen Angaben für ihre Leserinnen „die zehn schönsten deutschen Thermen ausfindig gemacht“. Und in diese Liste reiht sich die Grafttherme ein.

Sie biete zahlreiche Highlights, heißt es in der Beschreibung, von der Wasserschleiergrotte bis hin zur Wasserwippe. Gepunktet haben auch die zwei verschiedenen Rutschen bis hin zu den eigens für Kinder ausgelegten Attraktionen. Im Innenraum warteten zusätzlich zahlreiche Saunen, unter anderem die Vital-Sauna und eine finnische 90-Grad-Sauna.

In dem Artikel wird auch auf die weiteren Saunahäuser wie die Hof-, Scheunen- und Eventsauna hingewiesen. Im Wellnessbereich könnten zudem diverse Körperbehandlungen und Massagen in Anspruch genommen werden.

Zu den schönsten Thermen Deutschlands zählen nach Recherchen der Frauenzeitschrift außerdem die Therme Erding mit Europas größter Rutschenwelt mit 26 Rutschen, die Europatherme Bad Füssing, Caracalla Therme Baden-Baden, KissSalis Therme Bad Kissingen, Ahr-Thermen Bad Neuenahr-Ahrweiler, Kristall Saunatherme Ludwigsfelde in Ludwigsfeld, Sachsen-Therme Leipzig, Bali Therme Bad Oeynhausen und die Holstentherme Kaltenkirchen.

„Die Mitarbeiter der Graft - therme sind stolz“, berichtet die Sprecherin der Stadtwerke-Gruppe, Britta Fengler. Und stolz könnten auch die Delmenhorster sein. So sei die Grafttherme als einzige Therme Niedersachsens in dem Ranking vertreten.

Erfreulich für die Besucher der Grafttherme ist auch die Preisgestaltung bei den Eintrittsgeldern. Da bei einigen Anbietern der Eintritt in Saunabereiche eingeschlossen ist, lässt sich ein genauer Vergleich nicht anstellen. Allerdings gehört die Grafttherme mit 7,50 Euro Eintritt für drei Stunden und zehn Euro für die Tageskarte unbestritten zu den günstigsten. Dafür gibt es anderswo, wie in Bad Oeynhausen, teilweise längere Öffnungszeiten bis 24 Uhr.