• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Flüchtlinge: „Es gibt nicht genug Arbeit“

13.10.2015

Delmenhorst Der Krieg. Die schlechten Perspektiven, dass sich daran bald etwas ändert und das Land zur Ruhe kommt. Gründe aus Syrien zu flüchten gibt es viele. Und es sind nicht immer nur die vielbeschworenen jungen Männer. Mustafa Seto war 56 Jahre alt, als er sich 2014 zur Flucht nach Deutschland entschied. Hauptanliegen des Familienvaters: Seine Frau und seine Kinder sollen in Frieden leben können. Ein Sohn von Seto lebt schon seit drei Jahren in Deutschland. Auch Setos Bruder hat Syrien den Rücken gekehrt, er lebt in Frankfurt. Die übrige Familie ist erst kürzlich eingereist und lebt derzeit noch in einer Aufnahmestelle in Bramsche.

Seto war einer von 33 Flüchtlingen, die sich am vergangenen Sonntag im Friseursalon „Hair & Beauty Sensation“ am Hasporter Damm die Haare schneiden ließen. Die Idee dazu hatte der Friseur-Auszubildende Ömer Kalmis (20). Es brauchte nicht viel, um den Chef und die anderen Mitarbeiter des Salons zu überzeugen. Über das Integrationslotsenteam und die Presse rührte Kalmis die Werbetrommel, mit Erfolg. Von 13 bis 18 Uhr hatten die Mitarbeiter gut zu tun.

Auf dem Hof des Salons war zudem ein kleiner Flohmarkt aufgebaut, mit Gegenständen des täglichen Bedarfs und vor allem mit gut erhaltener Kleidung. Auch daran konnten sich die Kunden gratis bedienen.

„Delmenhorst ist eine ruhige Stadt, aber es gibt nicht genug Arbeit“, sagt Mustafa Seto über seine neue Heimat. Er lebt in einer Wollepark-Wohnung in der Pommernstraße. Der ausgebildete Schneider möchte endlich wieder in der Lage sein, für sich selbst sorgen zu können. Wie die meisten Neuankömmlinge, da ist er sich sicher. Und er möchte deutsch lernen. Auch das hat bis jetzt noch nicht geklappt, er steht immer noch auf einer Warteliste bei der VHS.

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Rufen Sie mich an:
04221 9988 3
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.