• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

EU-Abgeordneter steht Schülern Rede und Antwort

29.04.2017

Delmenhorst „Wenn es mir gelingt den jungen Menschen zu vermitteln, dass Europa etwas wichtiges ist, dann ist das schon viel wert“, sagte Europaabgeordneter Tiemo Wölken (SPD). Am Freitag hörte der gesamte Jahrgang der 10. Klasse des Max-Planck-Gymnasiums Delmenhorst Wölken zu. Rund um das Thema Europa stand er den Jugendlichen Rede und Antwort. Wölken besuchte das Gymnasium im Rahmen der Nominierung für den Europäischen Bürgerpreis. Herta Hoffmann, ehemalige Lehrkraft, wurde für den Preis vorgeschlagen.

„Wobei kommt ihr denn täglich mit ,Europa‘ in Berührung?“, wollte Wölken zuerst wissen, bevor es mit der Fragerunde losging. Nach kurzem Überlegen kannten die Einwürfe der Schüler fast kein Ende mehr. Lebensmittel, europaweite Normen, das Wegfallen von Zollvorschriften und Roaminggebühren und die EU-Krankenversichertenkarte waren einige der Äußerungen.

Hoch im Kurs standen bei den Schülern die Themen Brexit und die politischen Entwicklungen in der Türkei. Warum die Türkei in Anbetracht der politischen Spannungen immer noch EU-Beitrittskandidat sei, wollte gleich zu Beginn ein Schüler wissen. Wölken entgegnete, dass Beitrittsprozesse langwierige Verfahren seien. Eine gute Idee sei es etwa, die Hilfsgelder der türkischen Zivilbevölkerung zu Gute kommen zu lassen, meinte Wölken. Beide Seiten – EU und Türkei – wären zudem im Verlaufe der ins Stocken geratenen Verhandlungen nicht mutig genug gewesen, die Verhandlungen abzubrechen.

Eine klare Meinung zum Brexit vertrat Wölken auch. Der ehemalige britische Premierminister David Cameron habe mit dem EU-Austritt historische Schuld auf sich geladen. Der Brexit-Wahlkampf sei von zu viel Populismus beeinflusst worden. „Wir werden immer mehr mit Fake-News konfrontiert werden“, war sich der EU-Abgeordnete sicher. Von Netz-Zensur hält Wölken indes wenig.

Tatiana Gropius Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.