• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Farbenfroher Auftakt von Europas größtem Zirkus

26.09.2015

Delmenhorst Es ist unübersehbar: Der Zirkus ist in der Stadt. Das familiengeführte Unternehmen Krone hat neben den Graftwiesen erstmals auch das Hotelwiesen-Gelände mit Zelt und Fahrzeugen in Beschlag genommen.

Mit 400 Menschen und 200 Tieren der nach eigenen Angaben „größte Zirkus Europas mit Weltklasse-Programm“ gab am Donnerstag seine ersten beiden Vorstellungen. Die abendliche Gala-Premiere wurde musikalisch eingeleitet mit einem Auftritt der 17-köpfigen Jugend-Bigband „Westsidechillers“ aus Delmenhorst unter der Leitung von Annett Becker-Edert.

Komik, Artistik und Tierdarbietungen auf international höchstem Niveau in der Manege, auf der Bühne und in der Luft waren angekündigt. Das Publikum, das die 4000 Plätze nur zu etwa einem Drittel füllte, zeigte sich begeistert und sparte nicht mit Applaus.

Der wäre beispielsweise bei der Seelöwen-Comedy fast verzichtbar gewesen. Für Heringshäppchen applaudierten sie sich nämlich selbst! Wer akzeptieren kann, dass ein Dompteur allein mit 26 Tigern und Löwen in einem Käfig sich nicht nur mit Leckerchen, sondern auch der Peitsche Respekt verschafft, der konnte auch bei den Darbietungen von Elefanten, Pferden, Nashorn, Lamas, Papageien, Kamelen, Zebras und Pferden nur staunen.

Zu den Höhepunkten des Abends zählten zweifellos halsbrecherische Stunts auf dem „fliegenden Motorrad“, die mit einem Salto Mortale in zehn Metern Höhe auf der Außenseite des Todesrades endeten. Mit perfekten Schrauben und Salti und zur Krönung einem dreifachen Salto mit verbundenen Augen eroberten fünf Trapezkünstler die Herzen der Zuschauer. Tempojonglagen mit Bällen und Tellern, Kraftdarbietungen und Clownereien rundeten den 90-minütigen Zirkusabend ab.

Weitere Vorstellungen gibt es bis einschließlich Montag, 28. September, um 15 und 19 Uhr, am Sonntag um 11 und 15 Uhr. Die letzte Vorstellung ist am Dienstag um 15 Uhr. Tickets zwischen 15 und 40 Euro sind an der Zirkuskasse erhältlich.

Aufgrund aktueller Vorkommnisse weist der Zirkus darauf hin, dass Angestellte des Circus Krone keine Geld- oder Futterspenden sammeln. „Jeder Versuch wird ab sofort zur Anzeige gebracht“, heißt es in einer Mitteilung. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei oder die Zirkus-Hotline: 04221 /123 0003.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.