• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Gefühlvoll, lyrisch oder energisch

26.11.2008

DELMENHORST Chris Potter ist in der Jazz-Szene kein Unbekannter. Der Saxophonist aus New York wurde 1994 mit dem Grammy ausgezeichnet, für sein aktuelles Projekt „Chris Potter’s Underground“ hat er sich renommierte Musiker mit ins Boot geholt. Wie das dann klingt, zeigt er an diesem Sonnabend, 29. November, im Kleinen Haus. „Chris Potter’s Underground“ ist nämlich eine von fünf Jazz-Formationen, die an diesem Wochenende im Rahmen des 19. Delmenhorster Jazzfestes im Kleinen Haus auftreten. „Es ist in diesem Jahr Chris Potters einziges Konzert in Deutschland“, sagt die Leiterin des Kulturbüros Delmenhorst, Birgit Lohstroh.

Den Auftakt machen am Freitag, 28. November, das „New Gravitations Quartet“ aus Frankreich sowie das „Hubert Nuss Trio“, eine deutsch-amerikanische Formation. Während das Repertoire des „New Gravitations Quartet“ sich von traditionell französischen Weihnachtsliedern bis hin zu lyrischen Tönen erstreckt, kreieren die Musiker um den Pianisten Hubert Nuss eine Mischung aus gefühlvollen Klängen und ungebändigter Energie.

Am Sonnabend stehen neben „Chris Potter’s Underground“ auch „Hyperactive Kid“ aus Deutschland sowie die NDR Big Band und Joe Gallardo auf der Bühne. Das Trio „Hyperactive Kid“ kommt aus Berlin. Seine Musik zeichnet sich in erster Linie durch eine Kombination aus Jazz, Rock, Drum & Bass und Neuer Musik aus. Die NDR Big Band, Joe Gallardo und weitere international anerkannte Musiker aus den USA, Peru, Argentinien und Israel spielen u.a. Salsa und Swing.

Auch für Kinder hat das Kulturbüro etwas vorbereitet. Am Sonnabend, 29. November, können sich Fünf- bis Zehnjährige zum Beispiel auf die Vertonung einer Kirsch-Quark-Torte freuen. Die einstündige Veranstaltung beginnt um 10.30 Uhr und soll Kindern die Jazz-Musik schmackhaft machen.

Die Konzerte beginnen jeweils um 19.30 Uhr im Kleinen Haus. Eine Festivalkarte kostet 28 Euro (ermäßigt 22 Euro), eine Tageskarte 18 Euro (ermäßigt zwölf Euro). Eintrittskarten und Anmeldungen: 04221/99 24 64.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.