Delmenhorst - Der für diesen Mittwoch vom Kommunalpolitischen Arbeitskreis der FDP geplante Islam-Gesprächsabend mit dem Delmenhorster Muslim Dr. Yavuz Özoguz, Leiter der Enzyklopädie des Islams, wird nicht stattfinden. Das teilte am Dienstag der Organisator der Veranstaltung, der zweite Vorsitzende der Liberalen Claus Hübscher, auf Nachfrage mit. Grund: Hotelier Jens Thomsen hat seine Zusage, einen Raum zur Verfügung zu stellen, zurückgezogen. Thomsen befürchtet eine Gegendemo und einen damit verbundenen geschäftlichen Schaden.

Gegenwind erhält Hübscher auch von seiner Parteispitze: „Der Landesvorsitzende Stefan Birkner hat mir geschrieben, ich soll die Finger davon lassen, und mir mit dem Ausschluss gedroht. Er predigt Toleranz und Meinungsvielfalt, aber intern verpasst er Maulkörbe.“

Im Frühjahr 2012 hatte der damalige FDP-Landtagskandidat Hübscher mit seiner Teilnahme an einer Iran-Studienreise, die einen Besuch Mahmut Ahmadinedschad mit einschloss, für Furore gesorgt. Vorbereitet und begleitet worden war die Reise von Dr. Yavuz Özoguz.