• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Harfenklänge erfüllen die Stadtkirche

18.07.2017

Delmenhorst Beim sechsten Sommerkonzert in der Stadtkirche Delmenhorst am Kirchplatz möchte Janine Schmidtpott das Publikum mit Harfenklängen verzaubern. Die Delmenhorster Künstlerin spielt am Mittwoch, 26. Juli, ab 18 Uhr unter anderem Werke von Michel Tournier, Joseph Haydn und Paul Hindemith.

Janine Schmidtpott begann das Harfenspiel bereits im Alter von acht Jahren an der Musikschule Delmenhorst. Schnell wurde ihre Begabung hörbar, so dass wenig später Wettbewerbsteilnahmen, Solo-, Ensemble- und Orchestertätigkeiten folgten, unter anderem beim Landesjugendorchester Bremen.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich Schmidtpott zu einer wahren Multiinstrumentalistin. Sie beherrscht neben der Harfe auch das Klavier, das Violoncello, die Querflöte und begeistert dazu noch mit ihrer außergewöhnlichen Stimme. Es folgten zwei Jahre Studien-vorbereitende Ausbildung in den Fächern Harfe, Violoncello sowie Gehörbildung an der „MSD“. 2014 absolvierte sie das Abitur am Max-Planck-Gymnasium Delmenhorst und in dessen Anschluss ein sechsmonatiges Gemeindepraktikum bei Pastorin Sabine Lueg in der Stadtkirche Delmenhorst.

Seit April 2015 ist sie Studentin bei Professor Andreas Wehrenfennig an der Hochschule für Musik und Theater „hmt“ Rostock, wo sie nicht nur musikalisch, sondern auch gesellschaftlich stark engagiert ist. Neben Tätigkeiten als Solistin hat sich Janine Schmidtpott der Orchestertätigkeit verschrieben. Sie nimmt an zahlreichen Hochschul- und Universitätsprojekten teil und hat bereits mehrfach bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern konzertiert. Seit 2015 ist sie als Orchesteraushilfe im Philharmonischen Orchester Vorpommern tätig. 2017 folgte in Ingolstadt die deutsche Uraufführung des Stückes „Scorpions“ des zeitgenössischen britischen Komponisten Paul Patterson.

Janine Schmidtpott ist Stipendiatin der Yehudi-Menuhin-Stiftung „Live Music Now“ und unterstützt die Idee „Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“. Ihre „Live Music Now“-Konzerte bringen sie zu Menschen, denen es aufgrund ihrer Lebensumstände nicht möglich ist, in Konzerte zu gehen.

Beim Sommerkonzert in ihrer Heimatstadt Delmenhorst möchte sie die Besucher von ihrem Können überzeugen. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.