• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

In der Küche wird weiter gezaubert

19.05.2017

Delmenhorst Top vorbereitet präsentierten Schülerinnen der BBS II Kerschensteiner Schule am Donnerstagmittag ihren Businessplan. Denn aus der bisherigen Schülerfirma Küchenzauber soll eine Genossenschaft werden. Mit der Gründung der nachhaltigen Schülergenossenschaft soll das Fortbestehen der Schülerfirma gesichert und die Organisation professionalisiert werden.

Geschäftsidee

Küchenzauber wurde bereits im August 2011 gegründet. Seit der Gründung der Schülerfirma haben viele Jugendliche an dem Projekt mitgewirkt. Insgesamt waren schon 85 Schüler aus 20 verschiedenen Nationen dabei, die zwölf unterschiedliche Sprachen gesprochen haben und zehn Religionen angehört haben. „Wir ergänzen uns alle einfach“, sagte Klassenlehrerin Christina Dierk. Sie koordiniert Küchenzauber.

Die Geschäftsidee besteht aus der Herstellung und Vermarktung gesunder, umweltfreundlicher und fair gehandelter Produkte. Dabei soll vor allem auf regional hergestellte Erzeugnisse zurückgegriffen werden. Kunden der Schülerfirma sind unter anderem Mitarbeiter der Schule und der Behinderten-Werkstätten Delmenhorst. Die Schüler wollen weiterhin Grundkenntnisse in der Firmengründung und Betriebsführung erwerben.

Fair gehandelt

Besonders groß geschrieben wird bei Küchenzauber auch das Thema Fairtrade. Den Schülerinnen, aktuell arbeiten zehn Mädchen bei Küchenzauber, ist es wichtig, dass die Produkte fair gehandelt sind. Mit dem Verkauf ihrer Produkte bei Basaren in der Schule oder in der Arbeitsagentur haben sie bisher jedes Jahr 500 Euro sammeln können. Damit unterstützen sie auch das Kinderhilfsprogramm „Steps for children“ in Namibia.

Die Ergebnisse, die Küchenzauber bisher erreicht hat, können sich sehen lassen. 2014 brachte die Schülerfirma etwa das Kochbuch „Restlos kochen“ heraus, das zeigt, wie aus Lebensmittelresten leckere Gerichte gezaubert werden können. Außerdem nehmen die Schüler an dem Projekt „Nachhaltige Schülerfirmen als Instrument zur Förderung und Inklusion“ teil. Küchenzauber ist auf dem richtigen Weg.

Tatiana Gropius
Volontärin, 2. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

BBS | Delmenhorst | Bundesagentur für Arbeit