• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Intensivtäterin bleibt auf freiem Fuß

26.07.2014

Delmenhorst /Oldenburg Eine Intensivtäterin aus Delmenhorst muss nun doch nicht ins Gefängnis. Nach einem Weg durch alle gerichtlichen Instanzen verurteilte das Oldenburger Landgericht die 24-Jährige am Freitag wegen Diebstahls in mehreren Fällen zu sechs Monaten Haft, setzte die Vollstreckung der Strafe aber zur Bewährung aus. Die Staatsanwaltschaft hatte für die Angeklagte das Gefängnis gefordert.

Die 24-Jährige ist drogenabhängig. Um ihre Sucht finanzieren zu können, begeht sie schon seit frühester Jugend Raub- und Diebstahlsdelikte. Etliche Verurteilungen konnten sie nicht davon abhalten. In den aktuellen Fällen hatte sie in Delmenhorster Verbrauchermärkten Spirituosen gestohlen, um diese verkaufen zu können. Im November 2012 wurde sie vom Amtsgericht zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Doch das gefiel der Anklage nicht. Sie ging in Berufung, mit Erfolg. Die 24-Jährige sei eine Bewährungsversagerin, habe noch nie eine Bewährung durchgestanden und blicke auf eine beachtliche Rückfallgeschwindigkeit, was die Begehung neuer Taten angehe. Außerdem halte sie keinen Kontakt zur Bewährungshelferin. Das sah auch das Landgericht so. In einer ersten Berufungsverhandlung war der Angeklagten die Aussetzung zur Bewährung wieder genommen worden.

Die Delmenhorster Anwältin Dr. Corina Seiter, die die Angeklagte verteidigte, wollte das aber nicht hinnehmen. Für ihre Mandantin legte sie Revision ein, ebenfalls mit Erfolg. Das Oberlandesgericht (OLG) Oldenburg hob die Gefängnisstrafe wieder auf und schickte das Verfahren zurück ans Landgericht. Man könne nicht nur auf den fehlenden Kontakt zur Bewährungshelferin abstellen, eine Gesamtschau sei notwendig. Am Freitag hatte Anwältin Seiter noch mehr als die OLG-Einschätzung im Gepäck. Sie konnte nachweisen, dass ihre Mandantin mittlerweile „clean“ ist und eine Therapie gemacht hat. Das überzeugte dann auch die Richter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.