• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

NORDWOLLE: Kaspars Mühen mit dem Braten

11.10.2006

DELMENHORST Fünf Stücke werden aufgeführt. Das Programm richtet sich an Kinder und Erwachsene.

Von Nadia-Zakia Chelly DELMENHORST - Unter dem Motto „Alles nur Theater“ lädt der Kunstverein „QuARTier East End e.V.“ vom 20. bis 22. Oktober zu den ersten Delmenhorster Figurentheatertagen ein. In der Tanzschule Ute Wessels auf der Nordwolle werden dann ein ganzes Wochenende Handpuppen, Marionetten und Tischfiguren das Sagen haben.

Nicht nur Kinder werden bei der Veranstaltung auf ihre Kosten kommen. „Auch Erwachsene werden mit zwei ausgewählten Stücken gut unterhalten“, verspricht Organisator Wolfgang Zander. Gleich die Auftakt-Vorführung am Freitag, 20. Oktober, richtet sich an das große Publikum. „Don Carlos, der Infanterist von Spanien – oder: Das kommt davon, wenn man seine Stiefmutter liebt“ heißt die zwei Stunden dauernde Satire, die nach einem Sektempfang um 19 Uhr beginnt.

Am Sonnabend, 21. Oktober, um 15 Uhr begrüßt das Ambrella Figurentheater aus Hamburg Kinder ab vier Jahren. Heike Klockmeier und Jürgen Maaßen, der bekannteste deutsche Figurenbildner, präsentieren „Die Schöne und der Froschkönig“. Am Abend sind dann wieder die Erwachsenen dran: Zum 250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart bringen die Kammerpuppenspiele Bielefeld eine Kombination aus Schauspiel und Figurentheater auf die Bühne. „Amadeus“ haben sie ihr Stück getauft.

Mit dem „Sonntagsbraten“ am Sonntag um 11 Uhr präsentieren die Figurentheatertage Handpuppentheater der klassischen Variante: Der Kasper kommt in die Tanzschule Ute Wessels. Besucher ab drei Jahren können miterleben, welche Mühen der Kaspar mit einem Sonntagsbraten hat.

Den Abschluss macht die Kindervorstellung „Pettersson und Findus“ am Sonntag um 15.30 Uhr. „Der Knaller schlechthin“, meint Zander und hofft auf zahlreiche Gäste, wenn drei Bücher von Sven Nordqwist in einem Handpuppenspiel verarbeitet werden.

Ziel der Wochenend-Veranstaltung sei es, den Delmenhorstern das Figurentheater näher zu bringen. „Das Besondere am Figurentheater ist die Kunst, den Puppen eine virtuelle Mimik einzuhauchen“, schwärmt Otterpohl. Er hofft, dass er ganz viele Delmenhorster für diese Form des Theater begeistern kann.

Karten können unter Tel. 04221/802515 reserviert werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.