• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

VERANSTALTUNG: Kunstverein lädt zum Picknick ein

05.09.2006

DELMENHORST Musik und Wortbeiträge wechseln sich ab. Die Besucher können auch einen Sommerwalzer tanzen.

Von Wolfgang Loest DELMENHORST - Der Kunstverein „QuARTier East End“ ist erst vor kurzem aus der Taufe gehoben worden. Am kommenden Sonntag geht er mit seiner ersten Veranstaltung an die Öffentlichkeit – und konkurriert damit u.a. mit dem Kramermarkt.

Das „Sommeratelierpicknick“ soll die Menschen auf die Wiese zwischen Rathaus und Graftanlagen locken. Dort findet zwischen 11 und 18 Uhr ein lockeres Treffen mit kulturellem Programm statt. Damit möchte sich der Verein, der sich die Förderung von Kunst und Kultur in Delmenhorst auf die Fahnen geschrieben hat, einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen.

Das Sommeratelier startet beschwingt um 11 Uhr mit zwei Auftritten der „"Strings Schülerband“ Anschließend erzählt Karlfried augenzwinkernd hintergründige Geschichten und Gedichte.

Melodische Jazzstandards mit Saxophon und Gitarre präsentieren Stefan Berger und Begleitung. Die Bremer Jazzband unterhält das Publikum mit den bekanntesten Titeln aus der großen Zeit der Swingmusik sowie beliebten Jazzstandards. Das Repertoire ist ausgesprochen vielfältig. „Lassen Sie sich mitreißen!“, empfiehlt Alex Otterpohl, Vorsitzenden der QuARTier East End.

Doppelbödige und lustige Rezitationen oder Lyrik zum Lachen oder Was man im Deutschunterricht verpasst hat: Klaus Mackwart und Wolfgang Zander wollen das Picknick-Publikum geistreich unterhalten und in gute Laune versetzen.

Ein Sommerwalzer mit der Tanzschule Ute Wessels soll Lust auf mehr machen und für Bewegung sorgen. Ein ganz besonderes Vergnügen dürfte es sein, wenn am Nachmittag ein „Herr R.“ beginnt, über die „Kunst im Besonderen und Allgemeinen" zu philosophieren. Dabei handelt es sich um eine Parodie auf den Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki. Puppenspieler Wolfgang Zander hat „Herrn R.“ neu im Programm und nutzt die Figur zu immer neuen Variationen.

Ebenfalls sein Erscheinen zugesagt hat der St. Stephanus Gospelchor. Das Ensemble hat mehr als einmal bewiesen, dass es in Kirchen und Konzertsälen gleichermaßen das Publikum von den Sitzen reißen kann. Und die Delmenhorster Gruppe Bluesbandit will mit eingängigen Blues-Rhythmen auf dem Sommeratelier einen hochkarätigen musikalischen Höhe- und Schlusspunkt setzen.

Während des gesamten Tages wird auf vier großen Leinwänden mit unterschiedlichen Themen zu „Delmenhorster malen für Delmenhorster“ neue Kunst geschaffen. Die Besucher können sich dem Kunstgenuss entspannt bei Kaffee und Kuchen widmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.