• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Rettungshubschrauber Im Einsatz: Zug erfasst 82-Jährigen in Delmenhorst

17.08.2015

Delmenhorst Ein 82-Jähriger aus der Gemeinde Stuhr hat am Sonntagmittag unweit des Bahnhofs Heidkrug Rettungskräfte und Polizei in Atem gehalten. Der Mann wurde von dem Triebwagen einer Nordwestbahn erfasst und schwer am Kopf verletzt. Er wurde nach erster notärztlicher Versorgung mit einem Rettungshubschrauber in ein Bremer Krankenhaus geflogen. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht.

Die Ermittlungen vor Ort hätten ergeben, dass der 82-Jährige ab dem Bahnübergang Großer Tannenweg aus unklaren Gründen rechts neben den Gleisen in Richtung Bremen gelaufen sei, so ein Polizeisprecher. Nach einigen hundert Metern habe der Mann aus ebenfalls nicht geklärten Gründen den Gleiskörper betreten, obwohl sich aus Richtung Bremen ein Zug näherte. Der Lokführer habe ein Warnsignal abgegeben und eine Notbremsung eingeleitet. Trotzdem sei es zum Zusammenstoß gekommen.

Die Bahnstrecke musste bis 13.45 Uhr für jeglichen Zugverkehr gesperrt werden. Die in Heidkrug gestrandeten Fahrgäste der Regionalbahn mussten nach dem Zwangsstopp auf Busse umsteigen.

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Rufen Sie mich an:
04221 9988 3
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.