• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Noch eine Schonfrist für die Angeklagte

26.09.2013

Delmenhorst /Oldenburg Sie sollte beweisen, dass sie clean ist, doch am Mittwoch stand die 24-Jährige aus Delmenhorst während einer Berufungsverhandlung vor dem Oldenburger Landgericht wohl unter Drogeneinfluss. Das zumindest vermutete der Vorsitzende Richter. Er vertagte dann den Prozess.

In dem Verfahren geht es für die Angeklagte um alles. Wegen Diebstahls war die drogenabhängige junge Frau im Sommer vergangenen Jahres vom Amtsgericht in Delmenhorst zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Das aber wollte die Staatsanwaltschaft nicht akzeptieren. Sie legte gegen das Urteil Berufung ein mit dem Ziel, die vorbestrafte Angeklagte ins Gefängnis schicken zu können.

Die Berufungsverhandlung war für den 21. November vergangenen Jahres angesetzt. Die Zeit bis dahin wollte die Delmenhorster Verteidigerin Dr. Corina Seiter nicht ungenutzt lassen. Sie unterstützte und ermutigte ihre Mandantin zu einer Drogentherapie. Als im November verhandelt werden sollte, lief die Therapie noch. Deswegen setzte das Gericht das Verfahren vorerst wieder aus, um abzuwarten, ob die Therapie Erfolg hat.

Das war auch im Sinne von Anwältin Seiter, schließlich ging es für ihre Mandantin um vieles.

Am Mittwoch nun war die Zeit des Wartens abgelaufen. Nun sollte überprüft werden, ob die Therapie Erfolg gehabt hatte.

Und dann die böse Überraschung: Der Vorsitzende Richter mutmaßte, dass die Angeklagte unter Drogeneinfluss stand. Damit wären alle Hoffnungen dahin gewesen.

Anwältin Seiter aber führte an, dass ihre Mandantin Antidepressiva verschrieben bekommen habe. Ihr Verhalten könne auch dadurch erklärbar sein. Das Gericht vertagte den Prozess erneut. In sechs Wochen soll nun die Bewährungshelferin der Angeklagten zum Thema Drogentherapie gehört werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.