• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

KULTUR: Opernaufführung auf der Burginsel

07.08.2007

DELMENHORST Ein besonderer Musikgenuss unter freiem Himmel erwartet Besucher am Sonnabend auf der Burginsel. Giuseppe Verdis „Nabucco“ mit dem berühmten Gefangenenchor wird von der schlesischen Staatsoper Bytom als Open-Air-Konzert aufgeführt.

Die Oper, die 1842 uraufgeführt wurde, verwebt die Erzählung eines Freiheitskampfes mit einer Liebesgeschichte. Hintergrund ist die Eroberung Jerusalems 586 vor Christus. Die Handlung beruht auf Legenden um den biblischen Herrscher Nabucco (deutsch Nebukadnezar II), der von 605 bis 561 vor Christus König von Babylon war.

Etwa 100 Mitwirkende in farbenprächtigen Gewändern werden am Sonnabend auf der Burginsel das alte Babylon und den Freiheitskampf der Israeliten zum Leben erwecken. Dirigieren wird Tadeusz Serafin.

Karten sind noch an den Vorverkaufsstellen wie dem Kulturbüro oder an der Abendkasse ab 19 Uhr erhältlich. Die Oper beginnt um 20 Uhr. Feste Sitzplätze gibt es nicht. Das Wetter muss mitspielen, denn aufgeführt wird auch bei Regen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Mittwoch in Ihrer NWZ.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.