• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Abschied: Pfarrer Konukiewitz geht in den Ruhestand

07.06.2017

Delmenhorst Nach 43 Berufsjahren hängt Pfarrer Dr. Enno Konukiewitz den Talar in den Schrank. Elf Jahre war Konukiewitz bei der Heilig-Geist-Kirche tätig. Der engagierte Pfarrer sah sein Beruf mehr als eine Art Berufung. Für den 65-Jährigen sei es immer eine Bereicherung gewesen Menschen bei wichtigen Ereignissen in ihrem Leben – egal ob Taufe, Hochzeit oder Beerdigung – zu begleiten.

Auch seinen Posten als Vorsitzender des Kirchenverbandes Delmenhorst gibt er auf. Nachfolger wird Stephan Meyer-Schürg. Die Zeit nach dem Berufsleben will Konukiewitz aktiv nutzen. Zusammen mit Ehefrau Beatrix Konukiewitz, noch als Pfarrerin in Wildeshausen aktiv, möchte er mehr Zeit mit den zwei Enkelkindern verbringen und das kulturelle Angebot mehr nutzen. Außerdem warten mit dem Mandat im Stadtrat weitere ehrenamtliche Aufgaben auf ihn. Einen Nachfolger für sein Amt als Gemeindepfarrer der Heilig-Geist-Kirche gibt es indes noch nicht.

Tatiana Gropius Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.