• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Patenschaft: Privater Einsatz für besseres Hundeleben

13.07.2013

Delmenhorst Verjagt, geprügelt, weggeworfen. Ein Hundeleben auf der griechischen Insel Kefalonia zählt oftmals nicht viel. Ausgesetzte oder von den Klippen geworfene Jungtiere und in Mülltonnen entsorgte Welpen gehören zum Alltag. Ein Bericht in einer Frauenzeitschrift machte auf dieses Problem aufmerksam und erschütterte die Delmenhorsterin Ingrid Kramer zutiefst. Seit 31 Jahren ist die ehemalige Betreiberin des California-Fitnessstudios Hundebesitzerin. Für sie stand sofort fest, dass sie helfen wollte.

Der Kontakt zu Tierfreunden auf der Insel war schnell geknüpft. Zweimal war Ingrid Kramer im vergangenen Jahr auf Kefalonia und jedes Mal brachte sie Fundtiere mit. „Acht Hunde habe ich inzwischen vermitteln können“, freut sich die tierliebe Frau. Das neue Zuhause sucht sie sorgfältig aus. „Wenn ich dann sehe, wie gut die Tiere es bei ihren neuen Frauchen und Herrchen haben, bin ich richtig glücklich“, sagt sie.

Dieses Gefühl ist Ansporn, weiteren Tieren ein schöneres Leben zu bieten. Mit Tierschützern auf Kefalonia hat Ingrid Kramer mittlerweile eine Flug- und Fahrkette aufgebaut. Inseltouristen werden gebeten, Hunde mit nach Deutschland zu bringen. „Das ist für sie völlig risikolos. Wir kümmern uns um alles, die Touristen müssen lediglich ein gültiges Ticket vorweisen und beim Einchecken dabei sein“, erklärt Ingrid Kramer. Claudia, eine Bekannte aus Wien, würde jedes Jahr mit dem Auto nach Kefalonia fahren. „Sie kommt dann immer voll beladen mit Tieren zurück“.

Flugpaten, die Hunde mitbringen, werden an ihren Lande-Flughäfen bereits von Ingrid Kramer oder anderen Tierschützern erwartet. Am Freitag dieser Woche holte Ingrid Kramer neue Hunde in Hannover ab, nächsten Freitag fährt sie nach Amsterdam. „Manchmal komme ich mit vier Hunden nach Hause“, erzählt Ingrid Kramer.

Und dann beginnt ein neues Kapitel, nämlich die Vermittlung der Tiere. Durch in dem Sportstudio ausgelegte Fotos oder Anzeigen hat sie es bisher immer geschafft, gute Familien zu finden.

Die Tiere hätten ein „super Sozialverhalten“, seien gechipt, geimpft und verträglich und bisher seien alle neuen Tierbesitzer glücklich und zufrieden mit den Mischlingen.

Ingrid Kramer möchte jetzt das Netzwerk freiwilliger Helfer erweitern und sucht Mitstreiter. Eine Liste mit Angaben und Fotos der zu vermittelnden Hunde liegt im Fitness-Studio California am Friesenpark aus.

Für weitere Informationen ist sie zu erreichen unter-> Telefon 04223/7076779 und


     www.tiefreunde-kefalonia.at 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.