• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Schatzkiste enthält viel Lesestoff

11.04.2017

Delmenhorst Langeweile in den Osterferien? Nicht in der Stadtbücherei Delmenhorst! Am Montag ist das Projekt „Bücherhelden“ mit den ersten 20 Teilnehmern angelaufen. „Wir wollen Filmtrailer zu einem bestimmten Buch produzieren“, verriet Ulrike Schönherr, Leiterin der Kinderbücherei. Beim Einstieg in dieses Thema half Kinderbuchautorin Anna Lott aus Bremen, die den Kindern zwischen sechs und elf Jahren Anregungen gab, wie man auf kreative Ideen kommt.

Den Höhepunkt des ersten Tages bildete eine Schatzsuche quer durch alle Abteilungen der Stadtbücherei. Dabei sammelten die Kinder interessiert einen Hinweis nach dem anderen. „Zwischen Fenstern und Comics entsteht etwas Großes“, lautete einer der Hinweise. „Damit ist das große Baumhaus gemeint, das ihr und die Kinder nächste Woche anmalen dürft“, verriet Ulrike Schönherr. Wenige Minuten später wurde die Schatzkiste voller Bücher gefunden. „Das hat heute am meisten Spaß gemacht“, sagte Mia (sieben Jahre). Dann freute sie sich aufs Lesen.

„Daraus suchen wir fünf Bücher aus, zu denen wir dann die Trailer produzieren“, erklärte Schönherr. Dann ging das Projekt erst in die heiße Phase. „Wir müssen Drehbücher schreiben. Da ist wichtig, wer die Protagonisten sind und welche Sätze unbedingt da rein müssen.“

Bei allen Aktionen helfen die Bremer Medienpädagogen „Creaclic“, die Kinder wurden vom Familienzentrum Villa und dem Kinderschutzbund in Delmenhorst ausgewählt. „Wir haben tolle Bündnispartner“, fand Ulrike Schönherr. Der Spaß ist für die jungen Teilnehmer nicht nur gratis, sondern wird auch ordentlich bezuschusst. 16 000 Euro, also für jedes der 40 teilnehmenden Kinder 800 Euro, fließen in das Projekt. „Das ist für uns ein Riesenprojekt.“ Gefördert wird der Ferienspaß vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Jeden Tag sind die Kinder von 9.30 bis 16.30 Uhr beschäftigt. Es wird gelesen, gebastelt, zugehört und getobt. Und auch ein Mittagsessen gibt es. Betreut werden sie außerdem von vier Ehrenamtlichen. „Wir gehen auch jeden Tag mit den Kindern auf den Spielplatz“, betonte Ulrike Schönherr.

Sascha Sebastian Rühl Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.