• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Sek-Einsatz In Delmenhorst: Wohnung von Reichsbürgern nach Waffen durchsucht

02.02.2017

Delmenhorst Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat am Mittwochmorgen gegen 6 Uhr die Wohnung eines Ehepaares (32 und 31 Jahre), das der Reichsbürger-Szene zugeordnet wird, in einem innenstadtnahen Wohnhaus an der Bremer Straße in Delmenhorst durchsucht. Nach Angaben von Polizeisprecherin Melissa Oltmanns handelte es sich um einen Einsatz wegen des Verdachts illegalen Waffenbesitzes. Waffen sind laut Oltmanns am Mittwoch nicht gefunden worden. Die Polizei beschlagnahmte allerdings andere, nicht näher bezeichnete Beweismittel. Bei einer vorangegangenen Durchsuchung im Dezember 2016 hatte die Polizei bei dem Delmenhorster Ehepaar Waffen und Waffenteile sichergestellt.

Eine Verbindung zu den Vorfällen von der vergangenen Woche – SEK-Beamte hatten bei der Durchsuchung von Häusern in Delmenhorst, Salzgitter und Hannover in Deutschland verbotene, auf dem Internetportal „Migrantenschreck“ angebotene Waffen gefunden, mit denen sich Hartgummikugeln verschießen lassen – besteht laut Oltmanns nicht.

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Rufen Sie mich an:
04221 9988 3
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.