• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Soldaten bekommen Urkunden

05.09.2008

DELMENHORST Zwölf Soldaten des Delmenhorster Transportbataillons 165 haben im Mai einige Urlaubstage damit verbracht, in Frankreich deutsche Kriegsgräberstätten zu pflegen. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zeichnete die jungen Männer am Donnerstag für ihr Engagement aus. Im Rathaus bekamen sie von Bürgermeister Hermann Thölstedt Dankesurkunden überreicht.

„Die Teilnahme an einem solchen Arbeitseinsatz ist nicht selbstverständlich, daher verdient das Engagement der Soldaten Respekt“, betonte Hermann Thölstedt. Darüber hinaus lobte er die Arbeit des Volksbundes, die nicht nur die Instandhaltung von Kriegsgräbern, sondern auch die Versöhnung einstiger Gegner zum Ziel habe.

Unter der Leitung von Oberleutnant Michael Jütte war das Kommando vom 19. bis zum 30. Mai im nördlichen Elsass unterwegs, um sich dort tatkräftig für den Erhalt deutscher Kriegsgräber einzusetzen. Die Arbeit der Soldaten war sehr vielseitig: neue Grabplatten wurden angebracht, Graffiti beseitigt, Büsche und Sträucher geschnitten oder entfernt sowie große Flächen Rasen gemäht.

Die Grabstätten, die die jungen Männer pflegten, sind nach dem Deutsch-Französischen Krieg (1870/1871) angelegt worden. „Viele deutsche Soldaten sind in Frankreich bestattet“, sagte Rainer Grygiel, Landesbeauftragter für den Bereich Bundeswehr und Reservisten beim Volksbund, und dankte den jungen Männern ebenfalls für ihren Einsatz. „Wir versuchen bei unseren Aktionen immer, einen Kontakt zur Gruppe des Gastgeberlandes herzustellen, was dieses Mal leider nur in einem kleinen Umfang zu verwirklichen war“, resümierte Grygiel. Es habe jedoch Kontakt zur einheimischen Bevölkerung bestanden, die die deutschen Soldaten sehr freundlich aufgenommen habe. Nach seinen Angaben sind jährlich bis zu 300 niedersächsische Soldaten und Reservisten für die Kriegsgräberpflege im Einsatz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.