• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

EXTREMISMUS: Spendenbereitschaft weiterhin ungebrochen

11.08.2006

[SPITZMARKE]DELMENHORST DELMENHORST/LO - Damit hatte Katrin Radtke, Leiterin des Tagesaufenthaltes der Wohnungslosenhilfe, die die Diakonie Oldenburg in Delmenhorst unterhält, nicht gerechnet: Innerhalb von 22 Minuten waren 100 Portionen Gulaschsuppe weg. Doch der Strom der Menschen, die sich für den guten Zweck ein Mittagessen schmecken lassen wollten, riss nicht ab. „Ausverkauft“, musste Radtke etlichen Dutzend Delmenhorstern mitteilen.

Die Portion wurde für 2,50 Euro verkauft. Davon gehen 1,50 Euro auf das Treuhandkonto der Stadt, auf dem Geld gesammelt wird, um das Hotel am Stadtpark kaufen zu können. Knapp 540 000 Euro waren dort bis gestern Nachmittag eingegangen. Mit diesem Zwischenergebnis ist Gerd Renker aus Ganderkesee, einer der Initiatoren der Aktion, sehr zufrieden. „Wir werden das Ziel von 3,4 Millionen Euro schaffen“, gibt sich Renker zuversichtlich. Der stattliche Betrag soll bis zum nächsten Dienstag zusammenkommen.

Oberbürgermeister Carsten Schwettmann hat gestern signalisiert, dass sich auch die Stadt finanziell engagieren werde. Auf einen konkreten Betrag wollte er sich aber nicht festlegen lassen. Es müsse abgewartet werden, wie viel Geld sich auf dem Treuhandkonto angesammelt hat, wenn die Kaufentscheidung ansteht.

In die Phalanx der Organisationen und Institutionen, die ein rechtsextremes Schulungszentrum in Delmenhorst verhindern wollen, hat sich am Donnerstag auch der Kommunalverbund Niedersachsen/Bremen eingereiht. Der Ganderkeseer Bürgermeister Gerold Sprung forderte die Landesregierung auf, eindeutig Flagge zu zeigen. „Jetzt ist entschlossenes Handeln gefragt, bevor es zu spät ist“, sagte Sprung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.