• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

THEATER SCHÜLER DES MAXE SPIELEN: Stück über Helden, Liebe, Tod und Verrat

11.05.2007

[SPITZMARKE]DELMENHORST DELMENHORST/BT - 55 Schüler der Jahrgänge neun bis zwölf der Musik-Theater-AG des Max-Planck-Gymnasiums proben derzeit für das Theaterstück „Die Nibelungen“. Premiere ist am 1. Juni um 19.30 Uhr im Keinen Haus. Weitere Vorstellungen finden am 3., 6. und 8. Juni statt.

Die Textgrundlage für das Stück ist das gleichnamige Trauerspiel von Friedrich Hebbel aus dem Jahr 1860, das zur Vorlage das mittelalterliche Epos „Das Nibelungenlied“ hat. Daraus werden die ersten beiden Episoden „Der gehörnte Siegfried“ und „Siegfrieds Tod“ aufgeführt, teilweise bearbeitet durch die Musik-Theater-AG.

Es ist ein Stück über große Heldentaten und Liebe, aber auch über Täuschung, Intrige, Verrat und Tod, so heißt es in der Ankündigung der Schule. Siegfried, unverwundbarer und unbekümmerter Held, gerät in das Intrigennetz des burgundischen Königshofes, dessen heimliches Oberhaupt nicht etwa der schwache König Gunther, sondern sein ehrgeiziger Lehnsmann Hagen von Tronje ist. Dieser fädelt die Täuschung Brunhilds, Königin von Island, ein, missbraucht das Vertrauen Kriemhilds, indem er ihr das Geheimnis über die verwundbare Stelle Siegfrieds entlockt, und tötet schließlich Siegfried aus verletzter Eitelkeit und politischem Kalkül.

Die Musik zum Theaterstück hat die Musik-Theater-AG eigens zusammengestellt und spannt damit einen stilistischen Bogen von alten deutschen Volksliedern, über Bearbeitungen von englischen Renaissanceliedern und Folkmusik bis hin zu Jazzstücken von Jan Garbarek.

Hierfür wurde neben dem Instrumentalensemble ein kleiner Mädchenchor gebildet, aus dessen Reihen vereinzelt Solosängerinnen hervortreten. Die Aufführung entsteht unter der Leitung von Herta Hoffmann und Kristina Köhne; Die musikalische Leitung hat Herta Schwender, das Bühnenbild wurde von Kathrin Michalzik gestaltet.

Karten gibt es in der Buchhandlung Ruppert, im Maxe sowie an der Abendkasse.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.