• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Aktionstag: Tanzend gegen Gewalt an Frauen

15.02.2017

Delmenhorst Bei herrlichen Sonnenschein heizte zunächst die Frauen-Sambagruppe „Sambrassa“ den rund 150 Menschen am Dienstagnachmittag auf dem Rathausplatz ordentlich ein, bevor die Veranstalter zusammen mit zahlreichen Kindern, Frauen und Männern in der Markthalle tanzend ihre Botschaft in die Welt hinaus trugen.

Wie schon im vergangenen Jahr hatte sich die Stadt Delmenhorst erneut an der Aktion „One Billion Rising – Eine Milliarde erhebt sich“ beteiligt. An dieser Protestaktion gegen Gewalt an Frauen nehmen weltweit eine Milliarde Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche aus über 200 Ländern teil. Sie tanzen zusammen und zeigen damit ihre Solidarität mit den betroffenen Frauen und Mädchen.

Organisiert wurde das Gemeinschaftsprojekt in Delmenhorst von Petra Borrmann, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Martina Gaebel, Fachdienst Jugendarbeit, Lydia Illenseer, Delmenhorster Jugend-Hilfe-Stiftung, Ewa Brüggemann, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) und Integrationslotsin, sowie Anne Vermeersch, Streetworkerin der Diakonie.

„Weltweit wurde jede dritte Frau mindestens schon einmal Opfer von häuslicher Gewalt“, sagte Borrmann. Das seien etwa eine Milliarde Frauen auf der Welt. Alle Menschen, insbesondere Frauen und Mädchen hätten ein Recht auf ein gewaltfreies Leben, so die Gleichstellungsbeauftragte. In Delmenhorst hat die Polizei der Beratungs- und Interventionsstelle BISS im Jahr 2016 298 Fälle gemeldet – die Dunkeziffer ist jedoch höher. Bei 61 Prozent der Fälle habe ein Migrationshintergrund vorgelegen, und 359 Kinder und Jugendliche hätten die Gewalt in der Familie miterleben müssen. Aber auch die Gewalt gegen Frauen und Mädchen im Internet nehme weiter zu, erklärte Borrmann.

Der Aktionstag geht auf die New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler zurück, die 2013 mit dieser Kampagne gegen körperliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufrief. Sie findet immer an Valentinstag am 14. Februar statt.

Video

Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.