• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Tiergartenteich von dicker Sedimentschicht befreit

09.12.2016

Delmenhorst Der Tiergartenteich soll zu einem ökologisch intakten, naturnahen Gewässer weiterentwickelt werden. Das hat sich der Fachdienst Umwelt der Stadtverwaltung auf die Fahne geschrieben. Dessen Leiter Jürgen Müller-Schönborn stellte im jüngsten Umweltausschuss am Dienstag die dazu bereits ergriffenen und die noch geplanten Maßnahmen vor. Den Ausschlag, etwas zu ändern, hat ein Fischsterben im Sommer 2015 gegeben. Das zu Zwecken der Straßenentwässerung Ende der 70er Jahre angelegte Gewässer leidet unter hohem organischen Eintrag durch herabfallende Blätter sowie dem Eintrag der Straßenentwässerung selbst (Salz, Öl, Schadstoffe). Über die Jahre hat sich eine dicke Faulschlammschicht gebildet, die unter anderem stark sauerstoffzehrend wirkt.

Mit der Entfernung der Sedimentschicht sei bereits im November begonnen worden, berichtete Müller Schönborn. Die Kosten dafür bezifferte er auf 32 000 Euro. Ab dem kommenden Frühjahr sollen die Reduzierung des gewässernahen Bewuchses und die Anlage eines Röhrichtgürtels in den Uferzonen zur Stärkung der Selbstreinigungskraft des Teiches folgen.

Ausschussmitglied Peter Stemmler (UAD) hatte den wohl passendsten Ausdruck, um den jetzigen Zustand des Gewässers zu beschreiben: Der Tiergartenteich sei ein „Dreckloch“. Hartmut Rosch (Linke) wiederum bezweifelte die Nachhaltigkeit der jetzt ergriffenen Sanierungsmaßnahmen: „Ich vermute, in fünf Jahren muss wieder was gemacht werden“, sagte er.

Die jetzt ergriffenen Sanierungsmaßnahmen erfolgen in Abstimmung mit dem Landesforst, dem Landesfischereiverband und dem „Runden Tisch Tiergarten“.

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Rufen Sie mich an:
04221 9988 3
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.