• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Untersuchung: In die Pedale treten für die Zweite Bundesliga

26.07.2017

Delmenhorst Eigentlich joggt oder sprintet Kristin Meyer über den Fußballplatz, am Dienstagnachmittag hat die 25-Jährige aber auf dem „Fahrrad“ Platz genommen. Für die Mittelfeldspielerin des TV Jahn Delmenhorst stand der verpflichtende Medizincheck auf dem Programm.

„Wir haben diese Vorgabe vom Deutschen Fußballbund bekommen, weil wir in die Zweite Bundesliga aufgestiegen sind“, erklärte Petra Zimolong, Abteilungsleiterin für Frauenfußball beim TV Jahn. „Wir freuen uns, dass wir von den Ärzten im Josef-Hospital unterstützt werden“, sagte sie. Zu den behandelnden Ärzten gehörten Jörg Retzlaff, Klinikdirektor und Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Oberärztin Dr. Anne Katrin Rucktäschel, Dr. Holger Dießel, Facharzt für Chirurgie, sowie Dr. Klaus Gutberlet, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin.

„Bei der orthopädischen Untersuchung spielen vor allem mögliche frühere Verletzungen sowie der aktuelle Zustand von Bändern und Gelenken eine große Rolle“, erklärte Dr. Anne Katrin Rucktäschel und ihr Kollege Dr. Klaus Gutberlet ergänzte: „Zum internistischen Check gehören etwa Blut- und Urinabgabe, Herz-Kreislauf-Kontrollen sowie ein Ruhe- und Belastungs-EKG.“

Alle Spielerinnen des TV Jahn müssen bis zum Saisonstart Ende August den Check über sich ergehen lassen. „Es ist ja nichts Schlimmes. Man muss ein bisschen Zeit mitbringen und kräftig in die Pedale treten“, meinte Meyer nach der Untersuchung.

Auch während der Saison will das Ärzte-Team des Josef-Hospitals die Frauenmannschaft begleiten. „Wir können aufgrund der Ganzkörperuntersuchung zum Beispiel Trainingstipps geben“, erklärte Dr. Rucktäschel.

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2711
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.