Delmenhorst - Bereits einen Tag nach der Berichterstattung durch die NWZ  ist das Plakat mit einem Bild und Zitat von Ali Chamenei, dem Staatsoberhaupt des Irans, am City-Center Delmenhorst schon wieder verschwunden. Überklebt wurde es durch eine Werbung des Deutschen Hebammen-Verbandes. „Die Werbefläche ist eigentlich bis Montag von meinem Sohn gemietet worden. Das Werbeunternehmen konnte uns nicht sagen, warum unser Plakat jetzt schon überklebt wurde“, sagt Dr. Yavuz Özoguz auf Nachfrage.

Auch die Polizei Delmenhorst hat damit nichts zu tun. „Das Plakat war strafrechtlich nicht relevant“, sagt Polizeisprecherin Melissa Oltmanns. Özoguz und sein Sohn, der das Plakat kleben ließ, warten nun auf eine Antwort des Werbeunternehmens. „Wir haben bis Anfang nächster Woche bezahlt“, so Özoguz. Das Plakat wurde unter anderem von der Fraktion Pro Delmos kritisiert, da es die Aussagen von Chamenei beschönigt haben sollte.