NWZonline.de Region Delmenhorst

Verfolgungsjagd in Delmenhorst: 18-Jährige rast der Polizei davon

01.05.2021

Delmenhorst Eine 18-jährige Autofahrerin hat sich am Donnerstagabend eine Verfolgungsjagd mit der Delmenhorster Polizei geleistet. Nach Polizeiangaben wollten die Beamten einen weißen Mercedes AMG auf Höhe der Bismarckstraße kontrollieren. Nachdem die Fahrerin am Fahrbahnrand anhielt und die Beamten auf das Auto zugingen, fuhr die 18-Jährige mit maximaler Beschleunigung den Beamten davon und entzog sich der Verkehrskontrolle. Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf.

Ohne Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer fuhr die 18-Jährige mit einer Geschwindigkeit von etwa 100 Stundenkilometern durch die Delmenhorster Innenstadt, dabei passierte sie laut Polizei auch mehrere rote Ampeln. Durch vorbildliche Reaktionen der anderen Verkehrsteilnehmer konnten Zusammenstöße vermieden werden.

Letztendlich endete die Flucht auf einem Grundstück in Höhe des Leunaer Weges. Dort kontrollierten die Beamten die 18-Jährige und ihre 28-jährige Beifahrerin. Dabei stellte sich heraus, dass die Fahrerin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und unter Einfluss von diversen Betäubungsmitteln stand.

Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet. Zudem wurde auch ein Ermittlungsverfahren gegen den Halter des Autos eingeleitet, da dieser zuließ, dass die 18-Jährige ohne Führerschein sein Fahrzeug führte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.