• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Vom Getreide bis zum Mehl

26.05.2015

Hasbergen Die Dörfergemeinschaft Hasbergen hat sich auch in diesem Jahr am Deutschen Mühlentag beteiligt. Von 10 bis 18 Uhr stand die Museumsmühle in Hasbergen den Besuchern am Pfingstmontag offen.

Wie funktioniert ein Mühlstein? Was klappert in einer Mühle und wie trennt man die Spreu vom Weizen? Museumsführer Roland Buschmeyer beantwortete den Gästen zahlreiche Fragen zur Technik, zum Müllerhandwerk und zur Geschichte. „Was in einer Mühle so klappert ist nicht etwa das Wasserrad, sondern der Rüttelschuh“, erklärte Buschmeyer. Der Rüttelschuh sorgt dafür, dass das Mahlgut gleichmäßig dem Mahlgang (den Mühlsteinen) zugeführt wird. Bei den Mühlsteinen sei darauf zu achten, sie regelmäßig zu schleifen, sagte Buschmeyer. Zum Schleifen braucht man ein spezielles Werkzeug, das einem Hammer ähnlich sieht. Passend zum Mühlstein müsse auch das Zubehör maßangefertigt werden.

Jüngere Besucher versuchten sich derweil am Vermahlen von Getreide an mehreren Handmühlen oder schauten sich die Getreidesiebe und Mollen an. Auf dem Dachboden gab Buschmeyer Einblicke in einen Mischer, die Elevatoren als wichtigstes Transportmittel für das Mahlgut und in eine Windfege. Die Wassermühle in Hasbergen wurde um 1447 gebaut, der Mühlbetrieb wurde im Jahr 1986 eingestellt. In 1987 hat die Stadt Delmenhorst die Mühle vom Ochtumverband Harpstedt gepachtet.

Auch die Dauerausstellung „Messen und Wägen“ mit einer umfangreichen Sammlung von Kornwagen und Getreideprobern war am Pfingstmontag zu sehen. Außerdem wurden Waagen und Gewichte sowie besondere Handwerkzeuge des Tischlers und des Zimmermanns gezeigt. Für das leibliche Wohl war in Form von Kaffee, Bratwurst und selbstgebackenem Kuchen gesorgt.

Die Museumsmühle Hasbergen hat immer sonnabends, von 14 bis 16 Uhr und sonntags, von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr geöffnet.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/delmenhorst 
Video

Sabrina Wendt Redakteurin / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2042
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.