• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Vom leeren Papierfach bis Automaten-Software

31.12.2015

Delmenhorst „25 Jahre, das ist wirklich eine lange Zeit“, muss Wolfgang Dahlke, Hausmeister der Volksbank Delmenhorst-Schierbrok, zugeben. An diesem Freitag, 1. Januar 2016, kann der heute 59-jährige Delmenhorster auf eine 25-jährige Tätigkeit bei der Volksbank eG Delmenhorst-Schierbrok zurückblicken.

1991 hatte der gelernte Tischler, der zwischendurch auch in der Glasbranche arbeitete, als Hausmeister in Delmenhorst angefangen. Dort ist er geblieben und sagt bis heute überzeugt: „Ich bin glücklich in meinen Job!“

Über die Jahre hinweg hat sich sein Tätigkeitsbereich stetig verändert. „Früher war alles ein bisschen ruhiger, heute ist vieles hektischer geworden“, erzählt der gebürtige Delmenhorster. Aber es mache immer noch Spaß, fügt Dahlke hinzu. „Es sind einfach nette Kollegen hier, und da es ein kleines Haus ist, ist die Atmosphäre auch sehr familiär.“

Dahlke kümmert sich um die Technik der fünf Geschäftsstellen sowie um die sechs Geldautomaten-Standorte. Daneben zählt die Wartung der Selbstbedienungsgeräte – wo manchmal nur ein leeres Papierfach das Problem ist – zu den Aufgaben des Hausmeisters. In der Anfangszeit kümmerte er sich auch mal um die Gartenarbeit.

Es sei etwas mehr Technik in seinem Beruf dazu gekommen, erklärt er. Oft begleite er als Hausmeister zur Unterstützung auch den Techniker des Hauses. „Früher sahen die Geldautomaten noch ganz anders aus, die waren groß wie Kleiderschränke“, erinnert sich Dahlke.

Ebenfalls in der Volksbank Delmenhorst-Schierbrok tätig ist Dahlkes Frau Iris, die zwei Jahre nach ihrem Mann dort anfing. Gerne gehen Dahlkes auch auf Reisen. Sie waren bereits in den USA, Spanien und „wo es uns sonst noch hin zieht“, schmunzelt der 59-Jährige. Aber es muss nicht unbedingt die große Welt sein, denn: „Auch Deutschland hat sehr viele schöne Ecken“, weiß Dahlke. Mal geht es nach Warnemünde oder an den Chiemsee nach Ruhpolding.

Tonia Hysky Redakteurin / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2097
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.