• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

ORTSTERMIN: Warten auf Bus muss endlich Ende haben

30.12.2008

DELMENHORST Was Oberstadtdirektor Dr. Norbert Boese 1998 den Deichhorstern versprochen hat, soll nun endlich umgesetzt werden. Zumindest nach Ansicht von CDU und SPD. Die beiden Parteien fordern, dass die einst von Boese versprochene Buslinie endlich durch den Stadtteil Deichhorst führt. Und zwar von der Brauenkamper Straße in die Ernst-Eckard-Straße und die Konrad-Adenauer-Allee. Damit diese Strecke aber nicht zu einer Abkürzung für Autofahrer werde, soll zwischen der Ernst-Eckard-Straße und der Konrad-Adenauer-Allee eine Busschleuse eingerichtet werden. Durchgangsverkehr werde so verhindert.

Am Montag trafen sich Vertreter von CDU und SPD in Deichhorst, um ihrer Forderung Ausdruck zu verleihen und an den Mann zu appellieren, der das Vorhaben Busschleuse bislang verhindert hat: Diva-Bau-Geschäftsführer Walter Hohnholt. Hohnholt ist bis zur Übergabe der genannten Straßen an die Stadt Eigentümer und wehrt sich bislang gegen die Errichtung der Busschleuse, so CDU-Ratsherr Heinrich-Karl Albers. In einem städtebaulichen Vertrag sei geregelt, dass Hohnholt die Busschleuse baut und bezahlt. „Ein Datum allerdings ist nicht festgelegt worden“, sagte SPD-Fraktionsvorsitzende Susanne Mittag. Die Kosten für die Busschleuse belaufen sich nach Angaben von CDU und SPD auf rund 25 000 Euro.

Christian Hoffmann, Geschäftsführer von der Delbus, hat bereits grünes Licht gegeben. Wenn die Schlaglöcher der beiden bislang nicht ausgebauten Straßen beseitigt würden, könne die Delbus innerhalb kurzer Zeit den Stadtteil Deichhorst anfahren. „Die Linie 206 kann dann im Stundentakt hier entlang fahren“, sagte Hoffmann, der ebenfalls am Ortstermin teilnahm.

„Die Menschen werden ungeduldig. Es muss endlich etwas passieren“, forderte Albers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.