• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Weihnachtshaus lässt Kinderaugen strahlen

27.12.2016

Delmenhorst Wenn andere im Sommer grillen, malen Martina und Sven Borchart Weihnachtsmänner an. Wenn andere im Oktober die letzten Herbsttage im Garten genießen, beginnt bei ihnen Weihnachten.

Die beiden haben ein besonderes Hobby – ihr Garten und ihr Haus verwandeln sich zu Weihnachten in ein Lichtermeer. 53 000 kleine Lämpchen schmücken die Fassade und den Garten. Mittlerweile stehen sie dank neuer Technik nicht mehr im Dunkeln, sobald ein Lämpchen durchbrennt. „Früher haben wir im Sommer nicht die Weihnachtsmänner bemalt, sonder Lichterketten überprüft“, sagt Martina Borchart.

Angefangen hat alles mit fünf Lichterketten und Glühwein für die Nachbarschaft – mittlerweile ist das Delmenhorster Weihnachtshaus ein Tipp, der weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Zum Einschalten und zu Nikolaus findet immer eine Feier mit Glühweinausschank statt. Mit dem Erlös unterstützen die beiden das therapeutische Reiten der Schule an der Karlstraße.

„Am Wochenende kommen Hunderte vorbei, um sich unser Haus anzuschauen", erzählt Sven Borchart stolz. „Wir sind schon Weihnachtsbekloppt. Aber es ist schön, anderen damit eine Freude zu machen“, sagt Martina Borchart. Und damit die Freude noch länger anhält, beginnen die Borcharts erst nach Silvester mit dem Abbau ihres Lichtermeers. Bis dahin schalten sie jeden Abend bis 21 Uhr die Beleuchtung ein.

Es dauert zwar rund zwei Monate ihr Weihnachtshaus zu schmücken, aber der Abbau geht zum Glück schneller. Rund zwei Wochen lang sind sie damit beschäftigt – und denken dabei nicht wie viele andere in Kistendimensionen, sondern in Garagen. Zwei mussten sie schon anmieten, um ihre Dekoration ordentlich zu verstauen. Und es kommt jedes Jahr mehr dazu, denn das Weihnachtshaus sieht keine zwei Jahre genau gleich aus und Martina und Sven Borchart basteln gerne neue Dinge. Direkt nach Weihnachten machen die zwei sich wieder Gedanken und überlegen, wie ihr Haus im nächsten Jahr aussehen soll. Um genau die richtige Dekoration zu finden, ist Sven Borchart schon tausende Kilometer gefahren. Aber wenn die beiden die strahlenden Kinderaugen bei der Scheckübergabe sehen oder die Freude ihrer Besucher, dann ist ihr Hobby jeden Kilometer und jede Kilowattstunde wert.

Lina Brunnée Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.