• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Wettkämpfe und Wahlen

04.12.2015

Mit Spaß auf Erfolgskurs sind die jungen Ju-Jutsu-Wettkampfsportler des Delmenhorster Turnerbundes. Am vergangenen Wochenende nahmen die Jungen und Mädchen mit großem Erfolg an einem Turnier in Lapau bei Wolfsburg teil. Für das frühe Aufstehen wurden die Delmenhorster Ju-Jutsuka mit einem perfekt organisierten Turnier und Platzierungen für alle Teammitglieder belohnt. Silber gab es für Mehmet Emin Öksüz, Bronze für Santana Voß und Vierte Plätze für Mohammed Erdogan und Amie Vehse.

Ganz im Sinne ihres ideellen Ziels – soziale Inklusion von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung - spielten die Roten Teufel ihren Vereinsmeister aus. Sechs Teams, bestehend aus Fußballern mit hohem Hilfebedarf bis hin zu echten „Ballzauberern“, bunt gemischt, bewiesen erneut, dass es vereinsintern keinerlei soziale Barrieren zwischen ihnen gibt. Sowohl auf dem Hallenboden, auf dem fußballerische Einheit je Mannschaft gefragt war, als auch beim Small-Talk im adventlich geschmückten Foyer der Sporthalle am Steinacker in Ganderkesee ging es stimmungsmäßig „rund“. Sieger des Turniers im Modus Jeder gegen Jeden wurden Dominik Brohmann, Jan Busch, Norman Mischke, Dominik Lucas, Hansi Hausmann und Thomas Witt.

Beim bremisch-niedersächsischen Schulschachpokal belegte die Sekundarstufe-I-Mannschaft vom Gymnasium an der Willms­straße einen hervorragenden 2. Platz. Neben deutlichen Siegen gegen die Oberschule Lesum (8:0), das Athaneum Bremen (7:1), das Gymnasium Vegesack (7:1) und das Gymnasium Scharnhorststraße Bremen (8:0) gab es drei extrem knappe Partien: gegen den späteren Sieger OBS Hasbergen 1 wurde mit 3,5:4,5 verloren, das Kippenberg-Gymnasium Bremen wurde mit 4,5:3,5 geschlagen und gegen das Gymnasium Oesede wurde ein 4:4 erzielt. In der Endabrechnung ergab sich damit Platz 2. Es spielten Philipp Davydov, Eske Albert, Maximilian Rabe, Jonas Sinnhöfer,Jari Reuker, Ben-Luca Petri, Lilian Sinnhöfer, Anton Fink und Till Eisenmenger.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Stadtelternrat der Delmenhorster Kindertagesstätten ist neu gewählt worden. Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden der Vorsitzende Marco Roselius sowie seine Vertreterin Melanie Vorbroecker. Neu im Vorstand sind Melanie Fischer und Anne Nelkenbrecher. Neben den bisherigen Mitgliedern Mürvet Aga-Kerschek, Torben Marschalk, Ilonka-Mareike Allers und Meike Eberle konnten auch zahlreiche neue Eltern für die Arbeit im Stadtelternrat gewonnen werden. Neu gewählt wurden Helene Plate, Michaela Riedel, Mandy Kunde, Daniela Hallmann-Zacharias, Karla Kessler, Anita Hemken, Stefanie Schürhaus und Susann Schleiffarth, die fortan den Stadtelternrat unterstützen. Der neu gewählte Stadtelternrat repräsentiert damit elf verschiedene Kindertagesstätten und Tagespflegeeinrichtungen.

Die Delmenhorster Kleingärtner haben einen Teil des Vorstandes neu gewählt. 2. Vorsitzender ist jetzt Klaus-Dieter Deide. Egmund Behrends und Christian Pasche wurden als 1. Kassierer und 2. Schriftführer wiedergewählt. Der Vorstand ist froh, dass Renate Krön das Amt der Fachberaterin übernommen hat. Helga Schubert wird die Planung des Sommerfestes 2016 sowie gegebenenfalls weiterer Festivitäten als Vorsitzende des Festausschusses leiten. In feierlichem Rahmen wurde Horst Möhlenhoff für seine 30-jährige Mitgliedschaft und seine Aktivität im Kleingartenwesen mit einer Goldenen Nadel geehrt.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.