NWZonline.de Region Delmenhorst

Spurensicherung An Spielothek: Zeugen wollen Amri in Delmenhorst gesehen haben

24.12.2016

Delmenhorst Hohe Alarmbereitschaft bei den Sicherheitskräften in Delmenhorst. Zwei Zeugen wollen den mutmaßlichen Berlin-Attentäter, Anis Amri, in einer Delmenhorster Spielothek in der Innenstadt an der Langen Straßen gesehen haben.

Zwei Ermittler der Spurensicherung in weißen Schutzanzügen waren am Freitagmorgen mit der Untersuchung der Spielothek beschäftigt. „Wir haben alle Maßnahmen ergriffen“, erläutert Melissa Oltmanns, Pressesprecherin der Polizeidirektion Delmenhorst/ Oldenburg-Land/ Wesermarsch.

Wie im Laufe des Vormittages bekannt wurde, ist Amri in einem Vorort von Mailand erschossen worden. Er war Polizisten um 3 Uhr in der Früh bei einer Straßenkontrolle in dem Vorort aufgefallen. Die zwei Delmenhorster Zeugen wollen den 24-jährigen Tunesier am Freitagmorgen gesehen haben. Diesen Hinweisen gingen die Delmenhorster Ermittler in der Spielothek nach, da der Tod des Verdächtigen zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt war.

Mit Lupe, Pulver und Pinsel wurde in und am Gebäude nach Fingerabdrücken gesucht. Auch ein Beamter des Staatsschutzes soll laut eines Zeugen am möglichen Aufenthaltsort des Tunesiers gewesen sein.

„Für uns sind die Ermittlungen mit dem Tod Amris hinfällig“, erklärt Melissa Oltmanns. Der gesuchte Tunesier soll sich zunächst noch längere Zeit in Berlin aufgehalten haben, dann war sein Aufenthaltsort unbekannt. Es hätte also auch gut möglich sein können, dass der Tunesier sich in Delmenhorst aufhält. Aber Polizeiangaben zufolge soll der Gesuchte über Frankreich nach Italien gereist sein. „Er kann nicht hier gewesen sein“, so Oltmanns.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.