Berlin (dpa) - Seit seinem kometenhaften Aufstieg hat sich «Minecraft» zu einem echten Erfolgsgarant einwickelt. Auch in diesem Jahr bleibt sein Bann ungebrochen.

Kaum ein anderes Game hat eine ganze Generation so beeinflusst. Weltweit spielen inzwischen Millionen von Menschen das Sandbox-Spiel, und auch die deutschen iPhone- und iPad-Nutzer befördern es regelmäßig auf Platz eins der iOS-Charts. Das mittlerweile über 10 Jahre alte Spiel dreht sich rund um das Errichten neuer Welten. Dabei sind den Gamern kaum Grenzen gesetzt. Die Blöcke sind vielfältig kombinierbar und werden auch für das Craften von Werkzeugen, Waffen und Rüstungen benötigt. Schließlich muss man sich immer wieder gegen Zombies, Creeper oder bewaffnete Skelette zur Wehr setzen. Nur wer darin erprobt ist, wird es am Ende schaffen, den Enderdrachen zu besiegen.

Neben Klassikern wie «Minecraft» waren 2021 auch Simulationsspiele wie der «Farming Simulator 20» erfolgreich. Das Spielprinzip ist einfach: Man bewirtschaftet Felder, sät, erntet, zieht Tiere auf und verkauft seine Agrar-Erzeugnisse auf einem dynamischen Markt. Das verdiente Geld legt man wiederum in Maschinen und Grund an. Zur Verfügung stehen einem zahlreiche originalgetreue landwirtschaftliche Fahrzeuge und Gerätschaften. Selbst Stadtmenschen finden Gefallen an der Tätigkeit als Bauer und bekommen eine Ahnung, was diese Berufung alles so mit sich bringt.

Die Entwickler «Blue Ocean Entertainment AG» aus Stuttgart werden sich freuen, denn auch ihr Spiel «Horse Club Pferde-Abenteuer» schneidet 2021 recht gut ab und sichert sich Platz neun der meistgekauften iPad-Games. Das Game der deutschen Entwicklerschmiede, lässt Kids ab 6 Jahren auf den Lakeside-Pferdehof ausreiten und spannende Abenteuer erleben.

Meistgekaufte iPhone-Games

Meistgeladene iPhone-Games

Meistgekaufte iPad-Games

Meistgeladene iPad-Games

© dpa-infocom, dpa:211201-99-212818/13